Fussball

Depressionen: Lübecks Dennis Hoins beendet Karriere

Von SPOX/SID
Dennis Hoins hat aufgrund von Depressionen seine Karriere beendet.
© imago images

Dennis Hoins vom Regionalligisten VfB Lübeck hat seine Karriere im Alter von 27 Jahren wegen Depressionen beendet. Das bestätigte der künftige Drittligist auf seiner Website.

Der ehemalige Nachwuchsspieler von Hannover 96 stand seit dem 9. November 2019 nicht mehr auf dem Platz, einen neuen Vertrag lehnte er ab. "Der Körper will nicht mehr" sagte Hoins den Lübecker Nachrichten: "Der Fußball wird zukünftig nicht mehr der Schwerpunkt in meinem Leben sein."

Bis zu seiner Erkrankung gehörte Hoins zu den Stammspielern im Team. "Es kam wie aus dem Nichts", sagte er. "Es hat mich gesundheitlich komplett umgehauen, es hat mich einfach überrollt." Hoins begab sich in eine Spezialklinik in Bremen in Behandlung und lebt mittlerweile wieder in der Nähe seiner Heimatstadt Verden/Aller. "Es geht mir heute definitiv viel, viel besser", sagte er.

Konkrete Zukunftspläne hat Hoins noch nicht. Neben seiner Karriere hat er ein Wirtschaftsstudium abgeschlossen. Dem Fußball wird er dennoch treu bleiben, als Freizeitkicker: "So zum Spaß werde ich sicher irgendwann wieder kicken, auch in einem Verein."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung