Fussball

Regionalliga-Relegation zur 3. Liga: SC Verl - Lok Leipzig heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Das Hinspiel zwischen Lokomotive Leipzig und dem SC Verl endete 2:2 unentschieden.
© imago images / Dünhölter SportPresseFoto

Wer steigt von der Regionalliga in die 3. Liga auf? Die Relegation zwischen dem SC Verl und Lok Leipzig wird die Entscheidung bringen. Hier gibt es alle Infos zum Spiel sowie zur Übertragung im TV und Livestream.

Showdown im Kampf um den Aufstieg! Nach dem 2:2-Unentschieden im Hinspiel in Leipzig empfängt nun der SC Verl den 2003 neu gegründeten Klub. Gespielt wird nicht in Verl, sondern im 20 Kilometer entfernten Bielefeld. Anpfiff in der Schüco-Arena ist bereits um 16 Uhr.

Die Ausgangslage für Lok Leipzig ist dabei klar: Das Team von Trainer Wolfgang Wolf braucht einen Sieg, es sei denn es gelingt ihnen ein Remis mit drei oder mehr geschossenen Toren. Bei einem 2:2 nach 90 Minuten würde die Begegnung in die Verlängerung gehen.

SC Verl gegen Lok Leipzig: Ort, Termin, Anpfiff

  • Wettbewerb: Relegation zur 3. Liga

  • Datum: 30. Juni 2020

  • Uhrzeit: 16 Uhr
  • Ort: Schüco-Arena (Bielefeld)
  • Übertragung: MDR

Regionalliga-Relegation: SC Verl gegen Lok Leipzig heute live im TV und Livestream

Der Krimi im Kampf um einen Startplatz in der 3. Liga wird live im Free-TV übertragen. Im Dritten Programm der ARD, dem MDR, wird die Begegnung live und in voller Länge gezeigt. Die Vorberichterstattung beginnt dabei bereits um 15.15 Uhr

Dann begrüßt Euch Moderator Tom Scheunemann. Kommentiert wird die Begegnung von Eik Galley.

Außerdem könnt Ihr die wichtigste Partie in der jüngeren Vereinsgeschichte von Lok Leipzig auch im Livestream sehen. Dazu bietet der öffentlich-rechtliche Rundfunk zwei Möglichkeiten an. Zum einen ist ein Livestream auf sport-im-osten.de, zum anderen in der SportimOsten-App abrufbar.

Regionalliga-Relegation: Verl gegen Leipzig im Liveticker

Nicht nur eine Übertragung im TV und Livestream hat der MDR im Angebot. Die Partie wird auch in schriftlicher Form mit einem Liveticker begleitetet. Diesen könnt Ihr hier abrufen.

Auch Lok Leipzig selbst bietet einen Liveticker an. Außerdem könnt Ihr die Partie im "Lokruf-Radio" verfolgen. Zu diesem kommt Ihr hier.

SC Verl gegen Lok Leipzig: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Leipzigs Trainer Wolfgang Wolf muss auch im Rückspiel auf Torhüter Benjamin Kirsten verzichten. Der Sohn von Ulf Kisten und ehemalige Keeper von Dynamo Dresden fällt wegen einer Knieverletzung aus. Stattdessen steht Fabian Güderitz zwischen den Pfosten, dem im Hinspiel ein folgenschwerer Patzer zum 2:2-Ausgleich in letzter Sekunde unterlaufen war.

  • SC Verl: Brüseke - Choroba, Stöckner, Langesberg, Ritzka - Schallenberg, Kurt, Schöppner - Yildirim, Janjic, Schikowski.
  • Lok Leipzig: Guderitz - Schulze, Urban, Zickert, Salewski - Wolf, Heynke - Pfeffer, Schinke, Steinborn - Ziane.

3. Liga: Aufsteiger zur Saison 2020/21

MannschaftenLigen
Türkgücü MünchenTabellenführer bei Unterbrechung der Regionalliga Bayern
VfB LübeckTabellenführer bei Unterbrechung der Regionalliga Nord
1. FC SaarbrückenTabellenführer bei Unterbrechung der Regionalliga Südwest
Lok Leipzig/SC VerlMeister Regionalliga Nordost/Vizemeister Regionalliga West
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung