Cookie-Einstellungen
Fussball

Tragischer Todesfall bei Galatasaray

Von SPOX
Erkan Koyuncu wurde nur 37 Jahre alt
© privat

Große Trauer beim türkischen Spitzenklub Galatasaray: Während einer öffentlichen Trainingseinheit ist am Samstag ein Foto-Journalist tödlich verunglückt.

Erkan Koyuncu, der als Fotograf für die türkische Tageszeitung "Sabah" arbeitete, ist beim Betreten des Trainingsgeländes von einem automatischen Metalltor am Eingang der Anlage erfasst worden.

Koyuncu erlitt dabei schwere Verletzungen am Kopf und am Oberkörper. Die medizinischen Betreuer Galatasarays leisteten vor den Augen der Mannschaft Erste Hilfe, bis ein Notarzt eintraf und Koyuncu ins nächstgelegene Krankenhaus transportierte.

Prandelli bricht Training ab

Dort blieben alle Wiederbelebungsmaßnahmen wirkungslos. Koyuncu erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Galatasaray-Trainer Cesare Prandelli brach das Training ab und suchte gemeinsam mit Kapitän Selcuk Inan das Krankenhaus auf, um dort der Familie des Verstorbenen beizustehen.

Vor der Einheit am Abend dachte Galatasaray mit einer Gedenkminute an den Journalisten, der nur 37 Jahre alt wurde.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung