Cookie-Einstellungen
Fussball

Galatasaray trennt sich von Fatih Terim

Fatih Terim holte in zwei Spielzeiten zwei Meistertitel
© getty

Paukenschlag bei Galatasaray! Der Klub hat am Dienstagabend die sofortige Trennung von Trainer Fatih Terim bekannt gegeben. Der Entscheidung ging ein Machtkampf mit Präsident Ünal Aysal voraus. Als Nachfolger ist u.a. auch Jupp Heynckes im Gespräch.

Fatih Terim ist nicht mehr Trainer von Galatasaray. Der türkische Meister gab am Dienstag bekannt, dass sich die Wege mit dem 60-Jährigen mit sofortiger Wirkung getrennt haben.

Grund für die Trennung ist offenbar der seit Wochen tobende Machtkampf mit Präsident Ünal Aysal, den Terim nun offenbar verloren hat.

Der Erfolgstrainer lehnte zuletzt eine Vertragsverlängerung ab, nachdem es zu atmosphärischen Störungen kam. Am Dienstag setzte Aysal bei einer Pressekonferenz ein öffentliches Ultimatum, wonach Terim 48 Stunden Zeit für eine Entscheidung habe.

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion

Bei der abendlichen Vorstandssitzung wurde letztlich die sofortige Trennung beschlossen. Terim wird fortan nur noch seine Funktion als türkischer Nationaltrainer fortführen. Dieses Amt übernahm der "Imperator" Anfang August zusätzlich zu seinen Aufgaben bei Galatasaray.

Fatih Terim war 2011 zum dritten Mal zu Galatasaray zurückgekehrt und gewann in zwei Spielzeiten zwei Mal den Meistertitel, zwei Mal den Supercup und erreichte in der Vorsaison das Viertelfinale in der Champions League.

Als Nachfolger ist nach türkischen Medienberichten neben Roberto Mancini offenbar auch Jupp Heynckes im Gespräch.

Alle Informationen zu Galatasaray

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung