Cookie-Einstellungen
Fussball

Türkei verspielt Vorsprung gegen Lettland

Von Göksel Uzunoglu / Alexander Marx
Trotz drei Treffer kam die türkische Nationalmannschaft nicht über ein 3:3 hinaus
© getty

Die türkische Nationalmannschaft ist bei einem Testspiel gegen Lettland nicht über ein 3:3 (2:0) hinausgekommen. Vor 7245 Zuschauern in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg erzielten der ehemalige MSV-Profi Olcay Sahan, Selcuk Inan und Vaysel Sari die Treffer für die Türken.

Bereits in der 8. Spielminute brachte Olcay Sahan die Türkei nach Vorlage von Caner Erkin per Kopf mit 1:0 in Führung. Es war das erste Länderspieltor des Mittelfeldspielers von Besiktas.

Nur 14 Minuten später schlug das Team von Trainer Abdullah Avci erneut zu: Nachdem Sefa Yilmaz, wie Sahan ebenfalls ehemaliger Duisburger, im Strafraum durch einen Trikot-Zupfer zu Boden ging, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Galatasaray-Star Selcuk Inan zum 2:0.

Sahan hatte in der 32. Minute sogar das 3:0 auf dem Fuß, vergab jedoch freistehend vor dem Tor kläglich. Sein Schuss landete knapp neben dem Pfosten. Die Letten waren in der ersten Hälfte lediglich durch Standardsituationen auffällig. Zwingende Torchancen konnten sie sich indes nicht erarbeiten, so dass es mit einem 2:0 für die Türken in die Kabine ging.

Letten trumpfen auf

Nach dem Wechsel fiel wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer für Lettland. Edgars Gauracs zog in der 54. Minute halbrechts vom Strafraum ab und ließ dem in der zweiten Halbzeit eingewechselten Torwart Mert Günok keine Chance. Fortan gewann die Partie in Duisburg an Klasse.

Eine knappe Stunde war gespielt, als sich mit Veysel Sari ein Debütant im Dress der türkischen Nationalmannschaft feiern lassen konnte. Der Mittelfeldspieler von Eskisehirspor erzielte ein Traumtor: 25 Meter vor dem lettischen Tor zog er ab und jagte den Ball unhaltbar links oben ins Eck - 3:1 für die Türkei (60.)!

Ekici vergibt Siegchance

Doch Lettland gab sich nicht geschlagen. Valerijs Sabala verkürzte zunächst nach einer schönen Kombination (69.) und schaffte fünf Minuten vor dem Ende sogar den Ausgleich. Der 18-jährige Stürmer von Skonto Riga wurde frei vor dem Tor der Türken in Szene gesetzt und vollstreckte eiskalt.

Die Türken reagierten daraufhin mit wütenden Angriffen, doch Sari (88.) und der Bremer Mehmet Ekici (90.) vergaben beste Chancen zum Siegtreffer. Der bisher einzige Erfolg der Türkei gegen die Balten datiert aus dem Jahr 1924 (3:1).

Die türkische Nationalmannschaft im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung