Cookie-Einstellungen
Fussball

Männliche Fans bei Fenerbahce ausgesperrt

SID
Der türkische Verband war kreativ: Zum Fener-Spiel gegen Manisaspor waren Männer unerwünscht
© Getty

Der türkische Verband TFF hat mit einer kreativen Abänderung einer Strafe gegen Fenerbahce Istanbul Aufsehen erregt: Zum Fener-Heimspiel gegen Manisaspor waren Männer unerwünscht.

Der türkische Fußball-Verband TFF hat mit einer kreativen Abänderung einer Strafe gegen Fenerbahce Istanbul für Aufsehen gesorgt: Zum Liga-Heimspiel des Meisters gegen Manisaspor, das aufgrund von Krawallen im Testspiel gegen Schachtjor Donezk im Juli eigentlich ohne Zuschauer hätte stattfinden sollen, gewährte der Verband nur Frauen sowie Kindern unter zwölf Jahren Einlass.

"Das ist schon ein Stück Fußballgeschichte", sagte Fenerbahces Trainer Aykut Kocaman vor dem Anpfiff. Die ungewöhnliche Atmosphäre im mit 41.000 Zuschauern ausverkauften Sükrü-Saracoglu-Stadion brachte Fenerbahce allerdings nur bedingt Glück - das Spiel endete mit einem enttäuschenden 1:1.

Alles zum türkischen Fußball auf SPOX

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung