Cookie-Einstellungen
Fussball

Ralf Zumdick übernimmt Dolls Job in Ankara

SID
Thmas Doll (l.) und Ralf Zumdick heuerten vor 1,5 Jahren bei Genclerbirligi an
© Getty

Die Posse um die Entlassung Thomas Dolls bei Genclerbirligi ist beendet. Der deutsche Coach ist nun offiziell entlassen. Bei der Pressekonferenz zur Trennung gab es aber versöhnliche Worte. Sein Nachfolger ist Dolls langjähriger Weggefährte und bisheriger Co-Trainer Ralf Zumdick. Fraglich ist nur: für wie lange?

Entlassung, Wiedereinstellung, Entlassung! Dei Achterbahnfahrt, die Thomas Doll in den letzten Tagen bei Genclerbirligi erlebte, war beachtlich. Nun hat der deutsche Trainer Gewissheit: Die Wege mit Genclerbirligi haben sich getrennt.

Doll wird mi 410.000 Euro abgefunden und kehrt nach Deutschland zurück. Nicht begleiten wird ihn Ralf Zumdick. Sein bisheriger Co-Trainer tritt die Nachfolge Dolls beim Ankara-Klub an. Dies gab Präsident Ilhan Cavcab bei der gemeinsam Pressekonferenz mit Doll bekannt. Es war ein Vorschlag des scheidenden Trainers, Cavcav ging dem nach.

Rückkehr in die Türkei denkbar

Doch wie lange Zumdick bleibt, ist noch unklar. Angeblich sollte auch der ehemalige Bundesliga-Torhüter gehen, doch die festgeschriebene Abfindung von 140.000 Euro im Vertrag war dem exzentrischen Präsidenten zu hoch. Sollte eine Einigung getroffen werden, könnte auch Zumdick bald gehen.

"Die Zeit bei Genclerbirligi war für mich sehr wertvoll. Ich bedanke mich bei meinen Spielern und beim Präsidenten. Ich habe hier eine tolle Gastfreundschaft genossen", sagte Doll bei seinem Abschied. "Ich könnte mir eine Rückkehr in die Türkei vorstellen."

Doll bei Besiktas und Galatasaray im Gespräch

Doll hat sich in 1,5 Jahren Süper Lig einen Namen gemacht. Sein zuvor chronisch abstiegsgefährdeter Klub wirkte unter dem Deutschen gefestigt und spielte einen ansehnlichen Fußball. In der letzten Saison wurde Doll mit Besiktas in Verbindung gebracht. Aktuell fiel sein Name bei der Trainersuche Galatasarays.

Dass er bei Genclerbirligi entlassen wurde, sorgte in den Medien für Kritik. Zwar startete Genclerbirligi nur mit zwei Siegen aus acht Spielen, aber die Verletzungssorgen, die der Ankara-Klub hatte, waren immens. Doll fehlten phasenweise bis zu acht Stammspieler.

Entlassung bereut?

Und auch Präsident Cavcav schien seine Kurzschlusshandlung nach dem 2:3 zu Hause gegen Antalyaspor bereut zu haben. Wer die Lobeshmynen Cavcavs bei der Trennungs-PK hörte, wunderte sich, dass es überhaupt zu einer Entlassung kam.

Meldungen, wonach Doll wieder eingestellt wurde und sogar wieder das Training leitete, stimmten nur bedingt. Doll war zwar anwesend, das Training leitete aber Dolmetscher und Co-Trainer Serdar Dayat. Nun hat Zumdick das alleinige Sagen - vorerst...

Der Genclerbirligi-Kader im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung