Cookie-Einstellungen
Fussball

Thomas Doll ärgert Christoph Daum

Von SPOX
Kein Durchkommen: Fenerbahce ließ bei Genclerbirligi zwei wichtige Zähler liegen
© aafoto

Dem Befreiungsschlag folgt die Ernüchterung: Fenerbahce hat in der Süper Lig den nächsten Rückschlag einstecken müssen. Der Titelanwärter kam bei Genclerbirligi nicht über ein 0:0 hinaus und verpasste die Gelegenheit vorübergehend an die Tabellenspitze zu springen.

Das Duell der deutschen Trainer Thomas Doll gegen Christoph Daum gestaltete sich dabei als äußerst zäh. Kaum Torchancen, wenig Tempo, keine Offensivkombinationen auf beiden Seiten.

"Wir haben aus den sieben sieglosen Spielen in Folge gelernt. Wir sind wieder eine Einheit", sagte Daum nach dem 1:0 in der Vorwoche gegen Antalyaspor. Doch seine Mannschaft enttäuschte in Ankara spielerisch und kämpferisch auf der ganzen Linie.

Ünal bleibt blass

Auch der Wechsel im Sturm bei Fenerbahce erbrachte keine Besserung: Gökhan Ünal durfte erstmals seit seinem Wechsel in der Winterpause von Trabzonspor zu Fener in der Startelf stehen, doch der Angreifer blieb äußerst blass.

Daniel Güiza, in den vergangenen Wochen äußerst glücklos, saß über 90 Minuten auf der Bank. Fenerbahce erhöht seine Punktzahl auf 49 und bleibt auf Platz 3. Genclerbirligi, das in der Rückrunde weiter ohne Sieg bleibt, ist mit 32 Punkten Zehnter.

Alle Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung