Cookie-Einstellungen
Fussball

Rekordsumme bei türkischer TV-Rechtevergabe

SID
Die Fans in der Türkei können bald alle Spieler iher Liga live im TV verfolgen
© Getty

Die türkische Süperlig wird auch in den nächsten Jahren bei Digiturk übertragen. Der PayTV-Sender sicherte sich mit einer Rekordsumme von 321 Millionen Dollar die Übertragungsrechte bis zur Saison 2014/2015. Schon in den vergangenen neun Jahren war "Digiturk" Inhaber der TV-Rechte.

In einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit der türkischen Telekom setzte sich Digiturk nach fast vier Stunden und über 140 Bieterrunden durch. Die Rechtevergabe wurde von mehreren TV-Stationen live übertragen. "Das ist ein historischer Tag für den türkischen Fußball", sagte Verbandspräsident Mahmut Özgener im Anschluss.

Bei der letzten Rechtevergabe im Jahr 2001 wurde noch ein Betrag von 165 Millionen Dollar erzielt. Der PayTV-Sender "Digiturk" erwägt offenbar mit der Saison 2010/2011 alle neun Erstliga-Spiele zu übertragen. Bisher wurden vier Partien pro Spieltag live übertragen.

Die Baustellen der Süper Lig: Kracher gesucht!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung