Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Sevilla löst letztes Champions-League-Ticket in Spanien

SID
Youssef En-Nesyri traf für den FC Sevilla gegen Atletico Madrid.

Der FC Sevilla hat sich als vierter und letzter Klub in der spanischen Primera Division für die Champions League qualifiziert.

Der Marokkaner Youssef En-Nesyri (85.) sicherte dem sechsmaligen Europapokalsieger beim 1:1 (0:1) beim entthronten Titelverteidiger Atletico Madrid am vorletzten Spieltag den nötigen Punkt, um in der Tabelle sicher vor dem Lokalrivalen Real Betis zu bleiben.

Meister Real Madrid, der FC Barcelona und Atletico standen bereits als Teilnehmer an der Königsklasse fest. Beim Saisonfinale am kommenden Sonntag fallen in La Liga damit nur noch die Entscheidungen um die Europa und Conference League sowie um den Abstieg.

Dabei verbesserte Real Mallorca seine Position deutlich. Der Aufsteiger gewann am Sonntag gegen Rayo Vallecano 2:1 (1:0) und zog am punktgleichen FC Cadiz vorbei auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz. Cadiz kam immerhin zu einem 1:1 (1:1) gegen Champions-League-Finalist Real Madrid (mit Toni Kroos), muss aber zittern. Deportivo Alaves und UD Levante sind bereits abgestiegen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung