Cookie-Einstellungen

Nur 6 Stars unverkäuflich - auch ter Stegen weg? Barcas verrückte Streichliste

 
Der FC Barcelona will sich im kommenden Sommer neu aufstellen, um in Europa wieder voll angreifen zu können. Doch die finanzielle Situation ist weiterhin angespannt. Nach Informationen von SPOX und GOAL sind nur sechs Spieler unverkäuflich.
© getty
Der FC Barcelona will sich im kommenden Sommer neu aufstellen, um in Europa wieder voll angreifen zu können. Doch die finanzielle Situation ist weiterhin angespannt. Nach Informationen von SPOX und GOAL sind nur sechs Spieler unverkäuflich.
Neben ANSU FATI werden die Katalanen auch für Ronald Araujo, Eric Garcia, Gavi, Ferran Torres und Pedri keine Verkaufsangebote in Betracht ziehen. Das heißt auch: Einige Stars könnten unter Umständen gehen. SPOX blickt auf mögliche Verkaufskandidaten.
© getty
Neben ANSU FATI werden die Katalanen auch für Ronald Araujo, Eric Garcia, Gavi, Ferran Torres und Pedri keine Verkaufsangebote in Betracht ziehen. Das heißt auch: Einige Stars könnten unter Umständen gehen. SPOX blickt auf mögliche Verkaufskandidaten.
MARC-ANDRE TER STEGEN: Aufgrund der finanziell angespannten Situation ist Barca nach Informationen von SPOX und GOAL auch offen für Angebote. Ter Stegen (Vertrag bis 2025) gilt neben Frenkie de Jong als Spieler mit dem größten Einnahmepotenzial.
© imago images
MARC-ANDRE TER STEGEN: Aufgrund der finanziell angespannten Situation ist Barca nach Informationen von SPOX und GOAL auch offen für Angebote. Ter Stegen (Vertrag bis 2025) gilt neben Frenkie de Jong als Spieler mit dem größten Einnahmepotenzial.
Ein Verkauf der deutschen Nummer zwei gilt allerdings als unwahrscheinlich, da aktuell kein Topklub entsprechenden Bedarf hat. Zudem genießt ter Stegen bei Barca hohes Ansehen, 2014 kam er aus Gladbach und ist seit Jahren unumstrittene Nummer 1.
© imago images
Ein Verkauf der deutschen Nummer zwei gilt allerdings als unwahrscheinlich, da aktuell kein Topklub entsprechenden Bedarf hat. Zudem genießt ter Stegen bei Barca hohes Ansehen, 2014 kam er aus Gladbach und ist seit Jahren unumstrittene Nummer 1.
NETO: Der 32-Jährige nörgelt schon länger wegen der mangelnden Einsatzzeit bei Barca. In diesem Sommer wollen die Katalanen Geld einnehmen. Weil der Torwart nur noch ein Jahr Vertrag hat, steht er weit oben auf der Verkaufsliste.
© getty
NETO: Der 32-Jährige nörgelt schon länger wegen der mangelnden Einsatzzeit bei Barca. In diesem Sommer wollen die Katalanen Geld einnehmen. Weil der Torwart nur noch ein Jahr Vertrag hat, steht er weit oben auf der Verkaufsliste.
SERGINO DEST: 2020 stritt sich der FC Barcelona noch mit den Bayern um die Dienste des Rechtsverteidigers, jetzt könnte seine Zeit in Katalonien schon wieder vorbei sein. Wenn ein gutes Angebot kommt, ist der Klub wohl gesprächsbereit.
© getty
SERGINO DEST: 2020 stritt sich der FC Barcelona noch mit den Bayern um die Dienste des Rechtsverteidigers, jetzt könnte seine Zeit in Katalonien schon wieder vorbei sein. Wenn ein gutes Angebot kommt, ist der Klub wohl gesprächsbereit.
Xavi schien zunächst kein Fan zu sein, setzte den 21-Jährigen zuletzt aber wieder häufiger ein. Gut möglich, dass Barca das Momentum für einen Verkauf nutzt, um die Kassen für die Transferoffensive zu füllen.
© getty
Xavi schien zunächst kein Fan zu sein, setzte den 21-Jährigen zuletzt aber wieder häufiger ein. Gut möglich, dass Barca das Momentum für einen Verkauf nutzt, um die Kassen für die Transferoffensive zu füllen.
CLEMENT LENGLET: Lange schien es so, als wäre er beim FCB gesetzt. Doch mit Gerard Pique, Ronald Araujo und Eric Garcia gibt es namhafte Konkurrenz in der Innenverteidigung. Zumal mit Andreas Christensen weitere Verstärkung kommen soll.
© getty
CLEMENT LENGLET: Lange schien es so, als wäre er beim FCB gesetzt. Doch mit Gerard Pique, Ronald Araujo und Eric Garcia gibt es namhafte Konkurrenz in der Innenverteidigung. Zumal mit Andreas Christensen weitere Verstärkung kommen soll.
Dementsprechend soll die Klubführung bereit sein, den Franzosen ziehen zu lassen, wenn das Angebot stimmt. Aus der Premier League soll es sogar schon Interessenten geben.
© getty
Dementsprechend soll die Klubführung bereit sein, den Franzosen ziehen zu lassen, wenn das Angebot stimmt. Aus der Premier League soll es sogar schon Interessenten geben.
OSCAR MINGUEZA: Unter Ronald Koeman bestritt er noch viele Spiele, seit der Übernahme von Xavi rückte er jedoch in den Hintergrund. Ein weiterer Innenverteidiger, der bald gehen könnte - angeblich für rund 10 Millionen Euro.
© getty
OSCAR MINGUEZA: Unter Ronald Koeman bestritt er noch viele Spiele, seit der Übernahme von Xavi rückte er jedoch in den Hintergrund. Ein weiterer Innenverteidiger, der bald gehen könnte - angeblich für rund 10 Millionen Euro.
SAMUEL UMTITI: Die großen Hoffnungen, die in ihn gesetzt wurden, konnte er nie bestätigen. Auch weil er häufig verletzt war. Der Franzose stand schon des Öfteren auf vermeintlichen Streichlisten, blieb dann aber doch.
© getty
SAMUEL UMTITI: Die großen Hoffnungen, die in ihn gesetzt wurden, konnte er nie bestätigen. Auch weil er häufig verletzt war. Der Franzose stand schon des Öfteren auf vermeintlichen Streichlisten, blieb dann aber doch.
In diesem Sommer könnte es anders sein. Die Konkurrenzsituation in der Innenverteidigung ist ein Grund, ein weiterer ist sein Verletzungspech. Für Umtiti geht es darum, wieder Rhythmus zu bekommen. Das geht eher woanders.
© getty
In diesem Sommer könnte es anders sein. Die Konkurrenzsituation in der Innenverteidigung ist ein Grund, ein weiterer ist sein Verletzungspech. Für Umtiti geht es darum, wieder Rhythmus zu bekommen. Das geht eher woanders.
FRENKIE DE JONG: Aus finanziellen Gründen könnte Barca zu einem Verkauf des Mittelfeldstars gezwungen sein. 60 Millionen Euro fordern die Katalanen für den 25-Jährigen, der 2019 für 86 Mio. von Ajax kam. Eigentlich fühlt er sich bei Barca aber wohl.
© getty
FRENKIE DE JONG: Aus finanziellen Gründen könnte Barca zu einem Verkauf des Mittelfeldstars gezwungen sein. 60 Millionen Euro fordern die Katalanen für den 25-Jährigen, der 2019 für 86 Mio. von Ajax kam. Eigentlich fühlt er sich bei Barca aber wohl.
Auch Barca-Coach Xavi schätzt seinen Schützling. Denn erst Ende April sagte Xavi über den Niederländer: "Er ist ein sehr wichtiger Spieler für mich und Teil der Gegenwart und der Zukunft."
© getty
Auch Barca-Coach Xavi schätzt seinen Schützling. Denn erst Ende April sagte Xavi über den Niederländer: "Er ist ein sehr wichtiger Spieler für mich und Teil der Gegenwart und der Zukunft."
RIQUI PUIG: Der 22-Jährige hat in dieser Saison so gut wie nie eine ernsthafte Rolle gespielt und soll auch nicht Teil der Pläne von Xavi sein. Ein Verkauf wäre dementsprechend die folgerichtige Lösung.
© getty
RIQUI PUIG: Der 22-Jährige hat in dieser Saison so gut wie nie eine ernsthafte Rolle gespielt und soll auch nicht Teil der Pläne von Xavi sein. Ein Verkauf wäre dementsprechend die folgerichtige Lösung.
Die große Frage ist nur, ob er wechseln möchte. In der Vergangenheit hat er sich stets für einen Verbleib entschieden. Eine Leihe soll trotz 2023 auslaufendem Vertrag ebenfalls eine Option sein.
© getty
Die große Frage ist nur, ob er wechseln möchte. In der Vergangenheit hat er sich stets für einen Verbleib entschieden. Eine Leihe soll trotz 2023 auslaufendem Vertrag ebenfalls eine Option sein.
MEMPHIS DEPAY: In der Hinrunde war er der wichtigste Offensivspieler bei Barca, dann kam mit Pierre-Emerick Aubameyang, Ferran Torres und Adama Traore ordentlich Verstärkung für die Offensive.
© imago images
MEMPHIS DEPAY: In der Hinrunde war er der wichtigste Offensivspieler bei Barca, dann kam mit Pierre-Emerick Aubameyang, Ferran Torres und Adama Traore ordentlich Verstärkung für die Offensive.
Nach einer Verletzung fand er nicht mehr zurück zu seiner Bestform und wurde auch von Xavi deutlich weniger eingesetzt. Sein Marktwert liegt bei 45 Millionen Euro, 2023 läuft der Vertrag beim FCB aus.
© getty
Nach einer Verletzung fand er nicht mehr zurück zu seiner Bestform und wurde auch von Xavi deutlich weniger eingesetzt. Sein Marktwert liegt bei 45 Millionen Euro, 2023 läuft der Vertrag beim FCB aus.
Er selbst äußerte sich immer positiv über einen weiteren Verbleib. "Ich möchte nächstes Jahr und für einige weitere Jahre wichtig für die Mannschaft sein", betonte der Angreifer jüngst. Und Xavi gestand einen unfairen Umgang mit ihm. Happy End?
© getty
Er selbst äußerte sich immer positiv über einen weiteren Verbleib. "Ich möchte nächstes Jahr und für einige weitere Jahre wichtig für die Mannschaft sein", betonte der Angreifer jüngst. Und Xavi gestand einen unfairen Umgang mit ihm. Happy End?
OUSMANE DEMBELE: Auf ein solches hat Barca beim Franzosen lange gehofft. Allerdings hieß es zuletzt, dass die Verhandlungen wieder aufgenommen wurden. Ein Verbleib scheint möglich, aber noch sieht so aus, als würde er im Sommer gehen.
© getty
OUSMANE DEMBELE: Auf ein solches hat Barca beim Franzosen lange gehofft. Allerdings hieß es zuletzt, dass die Verhandlungen wieder aufgenommen wurden. Ein Verbleib scheint möglich, aber noch sieht so aus, als würde er im Sommer gehen.
MIRALEM PJANIC: Aktuell ist der Bosnier an Besiktas verliehen, spielt dort aber keine nennenswerte Rolle. Im Sommer kehrt er zurück. Weil er ein Riesengehalt einstreicht, muss er eigentlich gehen. Interesse gibt es wohl von Inter Mailand.
© getty
MIRALEM PJANIC: Aktuell ist der Bosnier an Besiktas verliehen, spielt dort aber keine nennenswerte Rolle. Im Sommer kehrt er zurück. Weil er ein Riesengehalt einstreicht, muss er eigentlich gehen. Interesse gibt es wohl von Inter Mailand.
LUUK DE JONG: Sein Leihvertrag endet im Sommer, dann kehrt er laut spanischen Medien nach Sevilla zurück. Xavi bringt ihn ganz gern als Joker, aber finanziell würde er zu viel Spielraum wegnehmen.
© getty
LUUK DE JONG: Sein Leihvertrag endet im Sommer, dann kehrt er laut spanischen Medien nach Sevilla zurück. Xavi bringt ihn ganz gern als Joker, aber finanziell würde er zu viel Spielraum wegnehmen.
DANI ALVES: Der Vertrag des Routiniers läuft im Sommer schon wieder aus. Bisher gibt es noch keine Anzeichen für eine Verlängerung. Finanziell wäre das wohl kein Problem, aber kann er sportlich noch mithalten?
© getty
DANI ALVES: Der Vertrag des Routiniers läuft im Sommer schon wieder aus. Bisher gibt es noch keine Anzeichen für eine Verlängerung. Finanziell wäre das wohl kein Problem, aber kann er sportlich noch mithalten?
Zumindest hat er dafür gesorgt, dass Dest seinen Stammplatz verlor. Unter Xavi war der Brasilianer eine verlässliche Größe in der Barca-Abwehr. Der Klub muss entscheiden, ob "verlässlich" den eigenen Ansprüchen genügt.
© getty
Zumindest hat er dafür gesorgt, dass Dest seinen Stammplatz verlor. Unter Xavi war der Brasilianer eine verlässliche Größe in der Barca-Abwehr. Der Klub muss entscheiden, ob "verlässlich" den eigenen Ansprüchen genügt.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung