Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Spektakuläre Rückkehr von Lionel Messi? Präsident Laporta macht Fan-Hoffnungen zunichte

Von Gabriel Wonn
Lionel Messi wird wohl nicht zum FC Barcelona zurückkehren.

Joan Laporta, Präsident des FC Barcelona, hat sich zu den Sepkulationen um eine Rückkehr von Superstar Lionel Messi ins Camp Nou geäußert. Dem Radiosender RAC1 sagte er, dass eine solche zumindest aktuell ausgeschlossen sei.

"Ich habe keine Nachricht von Messi oder seinen Vertretern bezüglich einer möglichen Rückkehr nach Barcelona erhalten", sagte Laporta und dementierte damit das Gerücht, dass Messis Vater bereits telefonisch versucht habe, einen Transfer auszuloten.

FC Barcelona - Laporta: "Ziehen Messi-Rückkehr nicht in Betracht"

Generell habe der Präsident "keinen ständigen Kontakt mehr zu Messi. Sein Abgang hat mich in persönlicher und familiärer Hinsicht beinahe stärker mitgenommen als in rein sportlicher."

Demzufolge erklärte Laporta: "Stand jetzt werden wir diese Angelegenheit nicht weiter verfolgen. Wir ziehen Messis Rückkehr nicht in Betracht. Wir stellen gerade ein neues Team zusammen, einen Mix aus jungen Spielern und solchen mit Erfahrung - und diese Symbiose funktioniert."

Messi nach Barcelona-Abgang bei PSG mit Problemen

Trotz der Emotionalität, die Messis Abgang mit sich gebracht habe, erklärte der 59-Jährige erneut die Alternativlosigkeit der Entscheidung: "Er war sicher nicht leicht für mich, aber ich hatte die Finanzen des Klubs im Blick, ich konnte nichts riskieren. Ich denke, wir haben getan, was wir tun mussten."

Lionel Messi hatte seine gesamte Karriere in Barcelona verbracht, ehe sich der hochverschuldete Klub das Gehalt des Superstars nicht mehr leisten konnte. Der siebenfache Weltfußballer wechselte daraufhin zu PSG, wo er anscheinend immer noch mit Eingewöhnungsproblemen zu kämpfen hat. Zuletzt wurde er von den Pariser Fans sogar ausgepfiffen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung