Cookie-Einstellungen
Fussball

Thomas Delaney spricht über BVB-Abschied: "War der richtige Schritt für mich"

Von Francisco Rico
Delaney hat auf seine Zeit in Dortmund zurückgeblickt.

Der frühere BVB-Profi Thomas Delaney hat seinen Abgang aus Dortmund im vergangenen Sommer erklärt und dabei betont, dass es zu einem Großteil seine Entscheidung war, den Schritt zum FC Sevilla zu gehen.

"Ein paar Wochen, bevor ich dann nach Sevilla gewechselt bin, begann es, ernst zu werden. Manchmal muss man als Spieler selbst etwas vorantreiben, damit es passiert. Ich hatte das Gefühl, dass es der richtige Schritt für mich war", sagte Delaney im Interview mit SPOX und GOALund ergänzte: "Ich war bereit, zu gehen."

Beim Europa-League-Rekordsieger habe er einen "warmen Empfang" erhalten. "Ich fühle mich gut hier, es gefällt mir sehr. Wir haben es bislang gut gemacht. Natürlich gab es ein paar Auf und Abs, aber ich fühle mich sehr gut hier", sagte Delaney. Der 30 Jahre alte Däne hatte seinem Klub zuletzt den gesamten Januar über mit muskulären Problemen und einer Corona-Infektion gefehlt, am vergangenen Freitag feierte er beim 2:0-Sieg gegen den FC Elche sein Comeback.

Unter Trainer Julen Lopetegui pendelt der Mittelfeldabräumer meist zwischen Startelf und Bank, die Konkurrenz gerade im zentralen Mittelfeld ist bei Sevilla enorm. "Einige werden enttäuscht sein, wenn sie nicht spielen", weiß Delaney, der allerdings noch keinerlei Probleme bei der Stimmung in der Umkleidekabine erkennen kann. "Es gibt eine tolle gegenseitige Unterstützung innerhalb des Kaders", meint er.

Sevilla und sein Ex-Klub Dortmund teilen in der laufenden Saison das gemeinsame Schicksal, bereits in der Gruppenphase der Champions League gescheitert zu sein. Beide gelten nun als Mitfavoriten auf den Sieg in der Europa League. wenngleich die Erwartungshaltung bei den Spaniern noch höher sein dürfte, schließlich findet das Endspiel im eigenen Stadion statt.

Delaney über Haaland: "Sehe ihn gerne in Dortmund"

Während seiner Zeit beim BVB spielte Delaney auch mit Erling Haaland zusammen und derzeit erscheint es denkbar, dass sich beide in der kommenden Saison wieder häufiger begegnen, sollte auch Haaland nach Spanien wechseln. Für den Top-Stürmer der Schwarz-Gelben hat Delaney nur Bewunderung übrig.

"Erling ist einfach fantastisch", sagte er. "Was ihn so besonders macht, ist seine Gier. Man wird vielleicht immer Spieler finden, die ein besseres Kopfballspiel haben, einen besseren Abschluss, eine bessere Ballkontrolle, bessere Dribblings. Aber ich habe noch nie einen Spieler gesehen, der denselben Hunger hat. Und der wird ihn weit bringen", ist Delaney überzeugt.

Dass Haaland den BVB unbedingt verlassen muss, sieht Delaney nicht. "Ich möchte Erling in einer Top-Liga sehen und es gefällt mir einfach, ihn bei Dortmund zu sehen. Dort hat er eine zentrale Rolle. Ich denke, was auch immer die Zukunft für ihn bereithält, er wird an der Spitze sein", ist Delaney überzeugt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung