Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid gewinnt Clasico gegen FC Barcelona - David Alaba erzielt Traumtor

Von SID
David Alaba erzielte mit einem Weitschuss das 1:0 für Real Madrid gegen den FC Barcelona.

David Alaba hat Real Madrid im ersten Clasico nach der Ära Lionel Messi zum Triumph geführt. Der langjährige Bayern-Star erzielte am am Sonntag beim 2:1 (1:0) beim wankenden Giganten FC Barcelona sein Premierentor (32.) für die Königlichen in der spanischen Liga - und was für eines.

Lucas Vazquez (90.+4) traf ebenfalls für Real, quasi mit dem Abpfiff erzielte Sergio Agüero (90.+7) noch den Anschlusstreffer.

Für Real, mit dem Deutschen Toni Kroos in der Startelf, war es vor 99.000 Zuschauern der vierte Pflichtspielsieg gegen die Katalanen in Serie. Barcelona trat erstmals seit 2004 zu einem Clasico an, ohne den Weltstar Messi (inzwischen Paris St. Germain) unter Vertrag zu haben.

"Im Spiel heute haben wir gezeigt, dass wir nicht schlechter als Madrid sind", erklärte Barca-Coach Ronald Koeman. "Aber statt 1:0 in Führung zu gehen, gerieten wir 0:1 in Rückstand." Dennoch verbessere sich sein Team Stück für Stück, "wir sind immer näher dran, große Spiele zu gewinnen." Nach dem Spiel wurde Koeman beim Verlassen des Stadions von aufgebrachten Fans angegangen, der Klub verurteilte die Aktion.

"Ein pragmatisches, intelligentes Spiel", urteilte Real-Coach Carlo Ancelotti. "Defensiv sehr gut, mit dem Ball hätten wir in Halbzeit eins besser hinten raus spielen können. Aber bei den Kontern waren wir sehr effizient."

Primera Division: San Sebastian an der Tabellenspitze

Madrid verkürzte durch den Prestigesieg den Rückstand auf Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian auf nur noch einen Punkt. Die Basken erreichten bei Meister Atletico Madrid nach einer 2:0-Führung lediglich ein 2:2 (1:0).

Luis Suarez verhinderte mit einem Doppelpack die zweite Saisonniederlage des Titelverteidigers. San Sebastian hat allerdings schon eine Begegnung mehr absolviert als die punktgleichen Verfolger Madrid und FC Sevilla (5:3 gegen UD Levante). Atletico hat zwei weitere Zähler zurück ebenfalls noch ein Spiel in der Hinterhand. Barcelona (15) droht der Sturz Richtung Mittelmaß.

Alaba-Traumtor stürzt Barca ins Mittelmaß

Alaba traf mit einem traumhaften Linksschuss aus 16 Metern, der deutsche Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen hatte keine Abwehrchance. Barcas Jungstar Gavi (17) wurde zum jüngsten Starter im ewigen Duell der Erzrivalen im 21. Jahrhundert.

Cristiano Ronaldo hier, Messi dort - für eine ganze Generation von Fans war der Clasico stets auch ein Aufeinandertreffen der Superstars. Nun aber war Messi nach Paris gewechselt, Ronaldo spielt für Manchester United - andere traten ins Rampenlicht. Zum Beispiel David Alaba.

"Was für ein erster Clasico! Großartig, Team!", twitterte Alaba nach dem Spiel. Bei Real TV erklärte er: "Mein erster Clasico, mein erstes Tor. Ich bin sehr glücklich."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung