Cookie-Einstellungen
Fussball

Barca-Fans gehen Ronald Koeman nach Clasico-Pleite an

Von Daniel Buse
Unzufriedene Fans des FC Barcelona sind nach der 1:2-Niederlage im Clasico gegen Real Madrid ihren Trainer Ronald Koeman angegangen.

Unzufriedene Fans des FC Barcelona sind nach der 1:2-Niederlage im Clasico gegen Real Madrid ihren Trainer Ronald Koeman angegangen. Bei der Abfahrt des Niederländers aus dem Camp Nou spielten sich chaotische Szenen ab.

Aufgrund fehlender Sicherheitsmaßnahmen musste sich Koeman am Steuer seines Autos einen Weg durch die Fans bahnen. Manche riefen "Raus!", andere schlugen auf die Motorhaube des Wagens, ein Fan legte sich sogar auf das Auto, um ein Selfie zu machen.

Am Abend äußerte sich Barca zu den wilden Szenen via Twitter: "Der FC Barcelona verurteilt das gewalttätige und verächtliche Verhalten, das unser Trainer bei der Abfahrt aus dem Camp Nou erleben musste. Der Verein wird Sicherheitsmaßnahmen und disziplinarische Maßnahmen ergreifen, sodass sich solche unschönen Szenen nicht wiederholen."

Koeman steht nach dem mäßigen Saisonstart seit Wochen unter großem Druck. Im Clasico war sein Team zwar bemüht, doch Real Madrid sicherte sich beim 2:1 am Sonntagnachmittag die drei wichtigen Punkte im Duell der Erzrivalen.

Ex-Bayern-Profi David Alaba hatte die Königlichen mit einem traumhaften Linksschuss aus 16 Metern in Führung gebracht, Lucas Vazquez erhöhte kurz vor Schluss auf 2:0. Mit dem Ende der Partie erzielte Sergio Agüero seinen ersten Treffer für die Katalanen, das änderte am Ergebnis allerdings nichts mehr.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung