Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Messi ließ beim Barca-Abschied eine Auszeichnung in der Kabine zurück

Von Jonas Rütten
Bei seinem Abschied vom FC Barcelona musste Lionel Messi offenbar zunächst eine Auszeichnung aus dem Jahr 2018 in der Kabine der Katalanen zurücklassen.

Bei seinem Abschied vom FC Barcelona musste Lionel Messi offenbar zunächst eine Auszeichnung aus dem Jahr 2018 in der Kabine der Katalanen zurücklassen. Das berichtet die Sporttageszeitung AS.

Demnach habe Messi am 8. August, dem Tag seiner tränenreichen Abschieds-Pressekonferenz, in der Barca-Kabine seinen Spind leergeräumt. Alle seine Sachen nahm er aber offenbar nicht mit.

Wie die AS berichtet, stehe die Auszeichnung für den Spieler des Spiels um die Joan-Gamper-Trophäe aus dem Jahr 2018 nach wie vor in der Kabine. Dabei handelt es sich um einen großen, sperrigen Stern. Das Spiel um die Joan-Gamper-Trophäe ist ein Freundschaftsspiel zwischen Barca und einem ausgewählten Gegner kurz vor Saisonstart im August, das jährlich zu Ehren des Klubgründers Joan Gamper (1877-1930) ausgetragen wird.

2018 schlug Barca die Boca Juniors mit 3:0, Messi steuerte dazu einen Treffer und eine Vorlage binnen 45 Minuten bei. Ob ihm die Auszeichnung nach Paris hinterhergeschickt wird oder zu seinem Anwesen in Casteldefels, sei noch unklar.

Der 34-Jährige hatte die Katalanen nach 21 Jahren im Verein verlassen und war zu Paris Saint-Germain gewechselt. Dort könnte er am kommenden Wochenende gegen Brest sein Debüt geben. Das zumindest deutete Trainer Mauricio Pochettino an: "Wir haben den Kader noch nicht festgelegt und werden abwägen, ob Messi dabei sein kann." La Pulga habe sich jedoch in Paris "gut und schnell eingelebt".

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung