Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Gehaltsverzicht von Jordi Alba ermöglicht Registrierung von Sergio Agüero bei LaLiga

Von Marcus Blumberg
Sergio Agüero wird in Kürze endlich bei LaLiga für den Kader von Barcelona registriert.

Durch einen weiteren Gehaltsverzicht im Kader des FC Barcelona kann nun wohl auch Stürmer Sergio Agüero bei LaLiga registriert werden.

Linksverteidiger Jordi Alba soll es möglich machen, dass auch Agüero offiziell in den Kader der Katalanen aufgenommen werden kann. Laut Sport verzichtet Alba künftig auf 25 Prozent seines Gehalts.

Der Registrierung des Argentiniers, der ablösefrei von Manchester City zu Barca gewechselt war, steht daher nichts mehr im Wege und soll in den kommenden Tagen erfolgen, wie der Radiosender Catalunya Radio berichtet. In den Spielbetrieb einsteigen wird Agüero aber frühestens Mitte Oktober. Aktuell setzt ihn eine Sehnenverletzung in der Wade außer Gefecht.

Abwehrspieler Gerard Pique hatte den Stein ins Rollen gebracht und als erster Barca-Profi auf Teile seines Gehalts verzichtet, um Barcelona in seiner misslichen finanziellen Lage, die in eine reduzierte Gehaltsobergrenze mündete, auszuhelfen.

Damals schon hatte Pique erklärt, dass auch Alba sowie Sergio Busquets und Sergi Roberto zu solch einem Schritt bereit wären, um Neuzugänge zur Stärkung des Kaders registrieren zu können. Darunter fallen etwa Stürmer Memphis Depay und Innenverteidiger Eric Garcia.

All diese Bemühungen haben jedoch nicht gereicht, Superstar Lionel Messi mit einem neuen Vertrag auszustatten. Der Argentinier verabschiedete sich schließlich ablösefrei zu PSG.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung