Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid: Carlo Ancelotti vor Rückkehr

Von SPOX
CArlo Ancelotti gewann 2014 die Champions League mit Real Madrid.

Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti steht vor einer Rückkehr zum spanischen Rekordmeister Real Madrid. Der 61-Jährige soll Nachfolger des zurückgetretenen Chefcoaches Zinedine Zidane werden.

Real-Präsident Florentino Perez hat den beim englischen Erstligisten FC Everton unter Vertrag stehenden Ancelotti bereits kontaktiert. Entsprechende Medienberichte aus Spanien sind nach Informationen von SPOX und Goal zutreffend. Zunächst war auf dem Radiosender Cadena Ser davon berichtet worden.

Die Gespräche zwischen Ancelotti und Real laufen seit mittlerweile fünf Tagen und befinden sich im fortgeschrittenen Stadium. Aktuell geht es darum, zu welchen Konditionen Ancelotti vom FC Everton losgeeist werden kann. Dort arbeitet er seit 2019 und ist noch bis 2024 an den Klub gebunden.

In Madrid gilt Ancelotti nicht als Wunsch- sondern eher als Notlösung. Top-Kandidat Massimiliano Allegri heuerte bei Juventus an und auch bei Mauricio Pochettino (PSG) fühlten Perez und Co. vor. Castilla-Trainer Raul und Ex-Inter-Coach Antonio Conte waren bei den Sportchefs jeweils nicht mehrheitsfähig. Also fiel die Wahl auf Ancelotti.

Dieser war bereits von 2013 bis 2015 bei den Königlichen tätig und gewann mit den Madrilenen 2014 die Champions League. Nach dem Erfolg in der Königsklasse und dem Pokalsieg sowie dem Titel bei der Klub-WM 2015 war Ancelotti im Mai desselben Jahres entlassen worden. Mit einer Siegquote von 75 Prozent ist er in dieser Statistik der erfolgreichste Trainer der Vereinsgeschichte.

Nach einer einjährigen Auszeit heuerte Ancelotti bei Bayern München an und holte 2017 die Meisterschaft, bevor er nach eineinhalb Jahren beim SSC Neapel im Dezember 2019 Everton übernahm.

Neben Ancelotti soll mit dem langjährigen Fitnesstrainer Antonio Pintus ein weiterer alter Bekannter zu den Blancos zurückkehren. Er hatte Madrid 2019 verlassen, um bei Inter Mailand unter Antonio Conte zu arbeiten. Pintus folgt nun auf Gregory Dupont, dem eine Mitschuld an der Verletztenmisere der vergangenen Saison gegeben wurde.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung