Cookie-Einstellungen
Fussball

Lionel Messi vor Wechsel in die MLS zu Inter Miami? Klubchef ist "optimistisch"

Von SPOX
Könnte Lionel Messi seine Karriere in der MLS bei Inter Miami beenden?

Jorge Mas, Klubchef der MLS-Franchise Inter Miami, ist guter Dinge, dass Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona eines Tages für seinen Klub auf Torejagd geht.

Er bestätigte, dass es bereits Gespräche wegen eines Engagements des sechsmaligen Ballon d'Or-Siegers gegeben habe. In jene Verhandlungen seien er und Miami-Miteigentümer David Beckham involviert.

Mas führte zu einem möglichen Messi-Wechsel nach Florida im Miami Herald aus: "David und ich arbeiten hart daran. Unser Ziel ist es, die besten Spieler zu uns zu holen. Leo Messi ist ein Spieler, den es pro Generation nur einmal gibt. Wahrscheinlich ist er sogar der beste Spieler aller Zeiten."

Er sei "optimistisch, dass Messi in einem Trikot Inter Miamis spielen wird", so der 58 Jahre alte Milliardär weiter: "Damit wäre das Erbe des größten Spielers seiner Generation perfekt und die Ansprüche der Besitzer von Inter Miami, ein Weltklasseteam aufzubauen, wären untermauert."

Der englische Ex-Nationalspieler Beckham hatte bereits im März bei ESPN erklärt, es habe in Miami Diskussionen über die Superstars Messi, Cristiano Ronaldo oder Neymar "von Beginn an gegeben". Für die Spieler allerdings sei die Frage, ob sie nach dem Ende ihrer Karriere in Europa nach Miami kommen wollten, "ehrlicherweise gar nicht so schwierig" zu beantworten: Die Stadt ziehe Spieler an, "die in Europa Stars waren".

Messi gemeinsam mit Gonzalo Higuain bei Inter Miami?

Messi befindet sich aktuell in Verhandlungen mit dem FC Barcelona wegen einer Verlängerung seines auslaufenden Vertrags. Seit einigen Tagen kursieren Gerüchte, wonach Messi im Zuge einer langfristigen Barca-Verlängerung zunächst zwei Jahre bei den Katalanen bleiben soll, ehe er als Repräsentant des Klubs weitermacht und seine aktive Laufbahn in Miami ausklingen lässt.

Dass der 33-Jährige sich einen Wechsel in die USA grundsätzlich vorstellen kann, ist kein Geheimnis. 2020 sagte er in einem Interview mit La Sexta: "Ich habe immer betont, dass ich glaube, dass es mir Spaß machen würde, in den Vereinigten Staaten zu leben und in der Liga zu spielen. Aber ob das auch passiert, das weiß ich nicht."

Inter Miami nimmt seit 2020 am Spielbetrieb der MLS teil. Für den Klub spielen aktuell unter anderem Ex-Premier-League-Profi Ryan Shawcross, Weltmeister Blaise Matuidi und Messis langjähriger Nationalmannschaftskamerad Gonzalo Higuain. Der Torjäger lockte La Pulga bereits im Frühjahr. Er sehe "keinen Grund, aus dem Messi nicht herkommen sollte" und man empfinge ihn "mit offenen Armen".

Higuain sagte bei ESPN weiter: "Es kommt der Punkt, an dem er entscheiden wird, wo er spielen möchte und was für ihn sportlich und privat das Beste ist."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung