Cookie-Einstellungen
Fussball

Mutter erzählt irre Geschichte: Wie Lucas Hernandez zufällig bei Atletico Madrid landete

Von SPOX
Laurence Py, die Mutter von Lucas und Theo Hernandez, hat in einem Interview mit L'Equipe verraten, dass Lucas im Jahr 2007 eigentlich nur durch einen kuriosen Umstand bei Atletico Madrid landete.

Laurence Py, die Mutter von Lucas und Theo Hernandez, hat in einem Interview mit L'Equipe verraten, dass Lucas im Jahr 2007 eigentlich nur durch einen kuriosen Umstand bei Atletico Madrid landete.

"Ich habe viele Opfer gebracht, damit sie spielen konnten. Ich war alleinerziehend und musste arbeiten", erklärte sie. "Der Wechsel von Lucas zu Atletico Madrid war beinahe ein Zufall."

Denn eigentlich sollte sein jüngerer Bruder zu den Rojiblancos: "Theo wurde vom Klub zum Probetraining eingeladen, aber nachdem niemand zuhause war, um auf Lucas aufzupassen, kam er einfach mit uns."

Der damals 11-jährige Lucas habe sich dann einfach einen Ball geschnappt, "und ein Scout hat ihn entdeckt und gefragt, ob er mein Sohn sei. Am Ende des Tages haben sie dann beide verpflichtet."

Zuvor kickten beide Brüder in der Jugend von Rayo Majadahonda, einer kleinen Stadt nordwestlich von Madrid. Bis 2016 spielten dann beide gemeinsam für Atletico Madrid.

Lucas verließ den Klub dann erst 2019 für 80 Millionen Euro in Richtung FC Bayern, während Theo nach Engagements bei Deportivo Alaves, Real Madrid und Real Sociedad seit 2019 für Milan kickt.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung