Cookie-Einstellungen
Fussball

Luis Suarez attackiert Barcelona-Trainer Ronald Koeman: "Nicht viel Persönlichkeit"

Von SPOX
Luis Suarez von Atletico Madrid hat in einem Radio-Interview gegen Trainer Ronald Koeman und die Bosse seines Ex-Klubs FC Barcelona ausgeteilt.

Luis Suarez von Atletico Madrid hat in einem Radio-Interview gegen Trainer Ronald Koeman und die Bosse seines Ex-Klubs FC Barcelona ausgeteilt. Der Stürmer aus Uruguay musste die Katalanen im vergangenen Sommer verlassen und schloss sich daraufhin den Colchoneros an, mit denen er am vergangenen Wochenende den Titelgewinn in LaLiga feierte.

Die Art und Weise seines Abschieds aus Barcelona macht Suarez immer noch zu schaffen. "Warum haben sie mich nicht angerufen, als sie wollten, dass ich gehe? Sie hätten zu mir kommen und es mir erklären sollen", meckerte Suarez bei Radio Marca.

Die Entscheidung, nicht länger auf ihn zu bauen, sei jedoch in der Vereinsspitze getroffen worden. "Koeman gab nur die Vorgabe der Bosse weiter, mich nicht mehr aufzustellen", war sich Suarez sicher.

Dem Niederländer stellte er danach allerdings auch kein gutes Zeugnis aus. "Nachdem er mich drei Spiele aus dem Kader verbannt hatte, sagte er mir, dass er in der nächsten Partie gegen Villarreal eigentlich wieder auf mich bauen will", erzählte Suarez und folgerte: "Da merkt man, dass er nicht so viel Persönlichkeit hat."

Nach dem Titelgewinn mit Atletico habe er keinerlei Glückwünsche aus Barcelona erhalten, was ihn enttäuscht habe. Der 34-Jährige hatte mit 21 Treffern in 32 Liga-Spielen entscheidenden Anteil an Atleticos erster Meisterschaft seit 2014.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung