Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid: Angeblich kein Interesse an Rückkehr von Cristiano Ronaldo

Von SPOX
Real Madrid hat angeblich kein Interesse an einer Rückkehr von Cristiano Ronaldo.

Nach dem Achtelfinal-Aus von Juventus Turin in der Champions League kursierten Gerüchte, wonach Cristiano Ronaldo die Alte Dame verlassen und zu Real Madrid zurückkehren könnte. Doch angeblich haben die Spanier kein Interesse an einer Rückholaktion von CR7.

Das berichtet Fermin de la Calle von Eurosport mit Bezug auf vereinsnahe Quellen. Zum einen favorisiere Real-Präsident Florentino Perez einen Transfer von PSG-Stürmerstar Kylian Mbappe, zum anderen spreche Ronaldos Gehalt gegen einen Wechsel in die spanische Hauptstadt.

Bei Juve verdient Ronaldo angeblich etwa 64 Millionen Euro pro Jahr. Eine Summe, die sich Real offenbar nicht leisten kann und will. Zudem führt De la Calle das angespannte Verhältnis zwischen Perez und Ronaldo als weiteren Grund gegen einen Wechsel an.

Der 36-Jährige hat beim italienischen Meister noch einen Vertrag bis 2022, nach dem Aus im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Porto stand der Offensivmann aber stark in der Kritik. Anschließend machten Gerüchte um eine mögliche Rückkehr von Ronaldo nach Madrid die Runde.

Cristiano Ronaldo antwortet mit Dreierpack auf Kritik

Selbst Real-Trainer Zinedine Zidane schloss einen Wechsel von CR7 nicht kategorisch aus. Der Portugiese war bereits von 2009 bis 2018 bei den Königlichen aktiv, mit Madrid gewann er viermal die Champions League und je zweimal die spanische Meisterschaft sowie den spanischen Pokal.

Vor zweieinhalb Jahren folgte schließlich der Wechsel nach Italien. Für Juve markierte er in der laufenden Saison in bisher 33 Pflichtspielen 30 Treffer. Nach der teils heftigen Kritik an seiner Person nach dem CL-Aus antwortete Ronaldo am vergangenen Wochenende mit einem Dreierpack gegen Cagliari Calcio.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung