Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona - Miralem Pjanic will für mehr Barca-Einsätze kämpfen: "Ich gebe niemals auf"

Von SPOX

Miralem Pjanic, Nationalspieler für Bosnien und Herzegowina, hat in einem Interview mit Mundo Deportivo verraten, dass er trotz seiner schwierigen Situation beim FC Barcelona keine Wechselabsichten hegt. Stattdessen will er sich Trainer Ronald Koeman durch besonderen Trainingseifer noch intensiver anbieten.

"Ich habe nicht bei Barca unterschrieben, um ein Jahr später wieder zu gehen. Ich habe unterschrieben, um bei einem Klub Geschichte zu schreiben, der in meiner Karriere immer wieder meinen Weg gekreuzt hat", erläuterte Pjanic. Nach Angaben des heute 30-Jährigen sei er bereits im Alter von 16 Jahren beinahe aus Metz in die zweite Mannschaft der Katalanen gewechselt.

Außerdem habe sich der ehemalige Barca-Sportdirektor Eric Abidal bereits zwei Jahre vor Pjanics Wechsel um den Mittelfeldspieler bemüht. "Damals hat der Klub in Antoine Griezmann investiert und für mich war kein Geld übrig", führte Pjanic aus und ergänzte: "Ich habe zwei Jahre warten müssen, um den Traum leben zu dürfen, ein Barca-Spieler zu sein."

Für diesen Traum wolle er kämpfen, so der Bosnier: "Ich gebe niemals auf. Wenn ich nicht spiele, trainiere ich am nächste Morgen härter als je zuvor, sodass die Coaches sehen, dass ich niemals aufgebe. Ich habe nicht einen einzigen Tag aufgehört zu trainieren, auch wenn ich wegen Covid 19 später angekommen bin."

Die Erkrankung habe ihn zurückgeworfen, erklärte Pjanic: "Als die Symptome begannen, konnte ich es nicht glauben. Koeman sagte mir in der Saisonvorbereitung, ich solle ruhig bleiben und in Form kommen, nichts überstürzen. Danach war es schwer, reinzukommen. Koeman spricht nicht viel mit den Spielern, also muss ich weiterarbeiten und bereit sein, wenn er mich braucht."

Pjanic: "Kann Barcelona mit meiner Erfahrung helfen"

Der 30-Jährige hofft auf eine Chance, sich zu beweisen und seine Stärken einbringen zu können: "Ich kam zu Barca wegen meines Spiels und meiner Erfahrung als Gewinner. Man sagte mir, mein Charakter und meine Erfahrung seien wichtig, eine neue Generation von jungen Spielern aus La Masia heranzuführen. Ich arbeite jeden Tag daran, meine Chance zu bekommen. Der Trainer setzt viel auf die jungen Talente, was wichtig für den Klub ist. Ich kann mit meiner Erfahrung in wichtigen Spielen helfen."

Als Ziele definiert Pjanic für die laufende Saison das spanische Double, insgesamt möchte er den Katalanen zu einem Champions-League-Gewinn verhelfen. Bislang ist sein Einfluss eher bescheiden: Bei nur 13 seiner 28 Einsätze in dieser Spielzeit stand der Bosnier, der im Sommer im Tausch für Arthur von Juventus zu den Blaugrana gekommen war, in der Startelf. Im Barca-Trikot gelang ihm bislang weder ein Tor noch eine Vorlage.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung