-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Präsidentschaftskandidat Jordi Farre bestätigt Kontakt zu Jürgen Klopp

Von Ignasi Oliva Gispert
Der FC Barcelona hat angeblich Kontakt zur Seite von Jürgen Klopp aufgenommen.

Jordi Farre (44), Präsidentschaftskandidat des FC Barcelona, hat seinen Wunsch erneuert, Jürgen Klopp als Trainer der Katalanen zu verpflichten.

"Wir haben mit dem Umfeld von Klopp gesprochen. Er ist ein Trainer, den wir mögen, ein Gewinner mit Charakter und Disziplin. Wir glauben, dass der Verein genau das braucht", sagte Farre gegenüber SPOX und Goal.

Grund für das Interesse sei vor allem die Personalie Xavi, der aktuell den katarischen Verein Al Sadd Sports Club trainiert: "Xavi ist ein Erbe des Klubs, aber er hat oft gesagt, dass er bereit sein will, und wir wissen nicht, ob er schon bereit ist."

Das früheste Antrittsdatum für Klopp wäre jedoch erst 2024, wenn sein Vertrag beim FC Liverpool ausläuft. Allerdings hat der Deutsche bereits betont, nach seiner Zeit bei den Reds, eine einjährige Pause einlegen zu wollen.

Farre will im kommenden Jahr Präsident des FC Barcelona werden, der aktuelle Boss Josep Maria Bartomeu hat das Limit von zwei Amtszeiten erreicht. Andere Mitbewerber, wie Victor Font oder Joan Laporta, haben Barca-Legende Xavi oder Pep Guardiola als mögliche kommende Trainer vorgeschlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung