-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona - Alejandro Balbi: "Suarez-Zukunft wird von Lionel Messi beeinflusst"

Von SPOX
Luis Suarez hat in Barcelona keine Zukunft mehr.

Beim FC Barcelona ist Luis Suarez offenbar nicht mehr gefragt. Wohin zieht es den Stürmer? Seinem Ex-Anwalt zufolge hat er die Qual der Wahl.

Alejandro Balbi, ehemals Anwalt von Stürmer Luis Suarez vom FC Barcelona, hat verraten, dass die Zukunft des 33-jährigen Uruguayers mit der von Lionel Messi, seinem gleichaltrigen Freund und Teamkollegen, zusammenhängt.

"Die Zukunft von Messi wird die von Suarez beeinflussen", erklärte Balbi im Gespräch mit TyC Sports und lieferte eine Erklärung hinterher: "Sie sind beste Freunde, verstehen sich auf und neben dem Platz." Die beiden Offensivstars seien "unzertrennlich, immer zusammen".

Der Argentinier hatte zuletzt für einen Paukenschlag gesorgt, als er am Dienstag die Katalanen per Burofax über seinen Wechselwunsch informierte.

FC Barcelona: Suarez bei Koeman wohl außen vor

Auch Suarez wird kommende Saison aller Voraussicht nach nicht mehr für Barca auflaufen. Nach Informationen des Radiosenders RAC1 soll Neu-Trainer Ronald Koeman nicht mehr mit dem Torjäger planen.

An Alternativen soll es laut Balbi, ähnlich wie bei Messi, allerdings nicht mangeln. "Die Angebote für ihn prasseln von allen Seiten rein", betonte er. Zuletzt wurde Suarez mit einer Rückkehr zu Ajax Amsterdam in Verbindung gebracht, auch David Beckhams Inter Miami soll Interesse bekundet haben.

Mittlerweile hat sich der Stürmer zu den Aussagen Balbis geäußert und betont, dass er keinen Kontakt mehr zu ihm pflege. "Es gibt Leute, zu denen ich seit Jahren keine Beziehung mehr habe, die aber in meinem Namen sprechen und Dinge über mich sagen. Wenn ich etwas zu sagen habe, sage ich es selbst", postete er in seiner Instagram-Story.

Wie nah sich Messi und Suarez stehen, zeigte sich durch die Reaktion des uruguayischen Nationalspielers auf einen Post von Barca-Legende Carles Puyol. Dieser sprach Messi seine Bewunderung aus, woraufhin Suarez mit zwei applaudierenden Emojis antwortete.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung