Fussball

Ligapräsident Tebas nennt erstmals konkreten Termin für Restart der Primera Division

SID
Der FC Barcelona und Real Madrid machen auch in dieser Saison wohl wieder den Titel unter sich aus.

Kurz vor dem Restart in der Fußball-Bundesliga werden auch in Spanien trotz fünf positiver Coronafälle die Pläne für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs konkreter. In gut vier Wochen soll in den beiden Topligen wieder der Ball rollen. "Wir bemühen uns darum, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen", sagte Ligapräsident Javier Tebas beim Bezahlsender Movistar Plus: "Der Virus ist noch da. Aber wenn wir können, werden wir am 12. Juni wieder beginnen."

Erstmals nannte ein Ligaverantwortlicher in Spanien damit einen konkreten Starttermin. Dem geplanten Vorhaben müssten die Gesundheitsbehörden allerdings zuvor noch zustimmen, betonte Tebas.

Nach der Lockerung des Lockdowns im schwer von der Coronakrise getroffenen Land befinden sich seit Freitag einige Teams wieder im Kleingruppentraining, Rekordmeister Real Madrid wird am Montag als letzte Mannschaft auf den Rasen zurückkehren. Bei den bisherigen Coronatests waren fünf Spieler positiv getestet worden.

Leganes-Trainer Javier Aguirre hatte erst am Freitag behauptet, dass der Spielbetrieb erst am 20. Juni wieder losgehen solle. "Das wurde mir offiziell mitgeteilt", sagte der mexikanische Coach des Tabellen-19. Nach offiziellen Angaben des Ligaverbandes LFP soll es nun aber doch schneller weitergehen. Die Primera Division war im März aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt worden, elf Spieltage stehen noch aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung