Fussball

Coronakrise: Spanien-Profi Fali vom FC Cadiz droht mit Karriereende

Von SPOX
Sollte die Liga in Spanien weitergespielt werden trotz Coronakrise, dann ohne ihn: Cadiz-Profi Fali droht mit Karriereende.

Abwehrspieler Fali vom spanischen Zweitliga-Tabellenführer FC Cadiz hat damit gedroht, seine Karriere zu beenden, sollte die Liga trotz der anhaltenden Coronakrise fortgeführt werden.

"Meine Gesundheit und die meiner Familie sind mehr wert als alles Geld der Welt", sagte Fali im Gespräch mit dem Radiosender Cope. Der Spanier schob nach:"Ohne Impfstoff höre ich mit dem Fußball auf. Ich habe diese Entscheidung getroffen. Wenn der Neustart etwas länger dauert, dann ist das so. Fußball ist im Moment nicht unbedingt notwendig."

Auch eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs ohne Zuschauer sieht der 26-Jährige kritisch: "Die Vorschriften werden sicherlich ausführlich sein, aber sie garantieren nicht zu 100 Prozent, dass ich nicht infiziert werde", sagte Fali.

Er verriet außerdem, dass sich die Cadiz-Verantwortlichen bereits darum bemüht hätten, ihn von den Plänen einer Beendigung seiner Laufbahn abzuhalten. "Der Präsident von Cadiz hat versucht, mich zu überzeugen, denn er mag mich sehr. Aber an erster Stelle stehen meine Gesundheit und die Gesundheit meiner Familie. Und ich will auch nicht, dass sich jemand bei mir ansteckt. Das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Wenn ich dafür mit 26 Jahren den Fußball aufgeben muss, werde ich ihn aufgeben."

Fali hatte erst kürzlich seinen Vertrag bei Cadiz bis 2024 verlängert. Er stand in der laufenden Saison in 22 von 31 Spielen in der Startelf. Zwischen 2016 und 2018 war der Verteidiger für die Zweitvertretung des FC Barcelona aktiv.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung