Fussball

Carles Perez kritisiert FC Barcelona: "Haben manchmal keine Geduld mit jungen Spielern"

Von SPOX
Carles Perez verließ den FC Barcelona im Januar in Richtung AS Rom.

Der FC Barcelona hat laut Flügelspieler Carles Perez von der AS Rom oft "keine Geduld mit jungen Spielern". In einem Interview mit der spanischen Zeitung Marca zeigte der Spanier wenig Verständnis dafür, dass er die Katalanen im Januar verlassen musste.

Kurz vor Schluss des Transferfensters wechselte Perez leihweise zur Roma. Der Vertrag des Spaniers ist jedoch mit einer Kaufpflicht ausgestattet, die ihn ab Juli für vier Jahre an den Klub aus der italienischen Hauptstadt bindet. Perez betonte: "Ich denke nur daran, bei der Roma erfolgreich zu sein."

Carles Perez von der AS Rom: "Habe Abgang beim FC Barcelona nicht verstanden"

"Ich habe noch vier Jahre Vertrag und konzentriere mich darauf", führte der Angreifer aus. Dennoch wäre er gerne bei Barca geblieben. Perez erklärte: "Ich habe meinen Abgang nicht verstanden, aber ich respektiere die Entscheidung und danke dem Verein dafür, wie ich im Laufe der Jahre behandelt wurde."

Die Blaugrana sind eigentlich für ihr gute Jugendarbeit bekannt. Laut des Linksfußes wurden die Talente aus La Masia jedoch zuletzt etwas vernachlässigt. "Die Leute reden über die Akademie, aber manchmal geben sie lieber Millionen aus und haben keine Geduld mit jungen Spielern", sagte Perez.

2012 wechselte der gebürtige Katalane als 17-Jähriger aus der Jugend des Stadtrivalen Espanyol zum FC Barcelona. Der große Durchbruch gelang ihm dort jedoch nie. So war Perez erst seit vergangenem Sommer fester Bestandteil der ersten Mannschaft und kam vor seinem Abgang auf zwei Tore in zwölf Einsätzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung