Fussball

FC Barcelona bietet wohl Franzosen-Trio und 130 Millionen für Neymar

Von SPOX
Der FC Barcelona kann sich Neymar offenbar nicht leisten.

Der FC Barcelona schnürt im Werben um Neymar offenbar ein Mega-Paket. Nach Angaben der Mundo Deportivo sollen für Neymar Ousmane Dembele, Samuel Umtiti und der momentan an den FC Schalke 04 ausgeliehene Jean-Clair Todibo zum französischen Meister wechseln. Dazu käme eine Summe von 130 Millionen Euro.

Hintergrund des Angebots soll der Wunsch Paris Saint-Germains sein, mehr französische Spieler im Kader zu haben. Dembele und Umtiti sollen bereits im vergangenen Jahr Teil eines Angebotes der Katalanen gewesen sein. Im vergangenen August wurde nach Informationen des spanischen Blatts zudem auch Ivan Rakitic als Teil eines möglichen Tausch-Deals diskutiert.

Im aktuellen Angebot soll der Kroate aber durch Todibo ersetzt werden. Zwar besitzt der FC Schalke eine Kaufoption in Höhe von 25 Millionen Euro für den 20-jährigen Innenverteidiger, im Zuge des durch die Coronakrise verursachten finanziellen Engpasses bei den Knappen ist es jedoch unwahrscheinlich, dass diese gezogen wird.

Auf Dembele und Umtiti, die eigentlich einem Wechsel gegenüber eher abgeneigt sein sollen, könnten laut Mundo Deportivo bei PSG Schlüsselrollen zukommen. Dembeles Priorität soll auf der Europameisterschaft 2021 liegen, für die er sich bei PSG zusammen mit Sturmkollege Kylian Mbappe in Form spielen könnte. Umtiti würde bei den Parisern Abwehrchef Thiago Silva ersetzen, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft.

Neymar wechselte im Sommer 2017 für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Die Katalanen sollen seit einigen Transferfenstern an einer Rückkehr des Brasilianers arbeiten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung