Cookie-Einstellungen

Real Madrid: Diese Stars könnten im Sommer gehen

 
Die Zeit von James Rodriguez bei Real Madrid neigt sich dem Ende entgegen. Zuletzt verweigerte der 28 Jahre alte Spielmacher aus Kolumbien seine Berufung in den Kader. Sein Verhältnis zu Trainer Zinedine Zidane gilt als zerrüttet.
© getty
Die Zeit von James Rodriguez bei Real Madrid neigt sich dem Ende entgegen. Zuletzt verweigerte der 28 Jahre alte Spielmacher aus Kolumbien seine Berufung in den Kader. Sein Verhältnis zu Trainer Zinedine Zidane gilt als zerrüttet.
Nicht nur um den in England, Italien und bei Reals Stadtrivale Atletico begehrten James (Vertrag bis 2020) ranken sich Wechselgerüchte. Wir zeigen euch, welche Spieler die Madrilenen im Sommer noch verlassen könnten.
© imago images
Nicht nur um den in England, Italien und bei Reals Stadtrivale Atletico begehrten James (Vertrag bis 2020) ranken sich Wechselgerüchte. Wir zeigen euch, welche Spieler die Madrilenen im Sommer noch verlassen könnten.
ALPHONSE AREOLA (27, Vertrag bis 2020): Der Ersatztorhüter (acht Einsätze) ist nur noch bis zum Saisonende von Paris Saint-Germain ausgeliehen. Real soll eine Kaufoption haben. Ein Abschied ist Berichten zufolge aber wahrscheinlicher als ein Verbleib.
© getty
ALPHONSE AREOLA (27, Vertrag bis 2020): Der Ersatztorhüter (acht Einsätze) ist nur noch bis zum Saisonende von Paris Saint-Germain ausgeliehen. Real soll eine Kaufoption haben. Ein Abschied ist Berichten zufolge aber wahrscheinlicher als ein Verbleib.
ANDRIY LUNIN (21, Vertrag bis 2024): Reals Keeper der Zukunft, aktuell noch an den Zweitligisten Real Oviedo verliehen. Der junge Ukrainer könnte zur neuen Nummer zwei werden, sollte Areola gehen - oder innerhalb Spaniens "weitergereicht" werden.
© imago images
ANDRIY LUNIN (21, Vertrag bis 2024): Reals Keeper der Zukunft, aktuell noch an den Zweitligisten Real Oviedo verliehen. Der junge Ukrainer könnte zur neuen Nummer zwei werden, sollte Areola gehen - oder innerhalb Spaniens "weitergereicht" werden.
LUCA ZIDANE (21, Vertrag bis 2020): Der Torhüter und Sohn des Trainers kehrt von seinem Leihklub Racing Santander zurück. Entweder er zieht weiter oder verlängert bei Real. Viel hängt davon ab, wie es mit Areola und Lunin weitergeht.
© imago images
LUCA ZIDANE (21, Vertrag bis 2020): Der Torhüter und Sohn des Trainers kehrt von seinem Leihklub Racing Santander zurück. Entweder er zieht weiter oder verlängert bei Real. Viel hängt davon ab, wie es mit Areola und Lunin weitergeht.
ALVARO ODRIOZOLA (24, Vertrag bis 2024): Der Rechtsverteidiger ist noch bis Ende August beim FC Bayern geparkt. Durch den Wechsel von Achraf Hakimi zu Inter käme er wohl als Backup für Dani Carvajal in Frage. Zidane ist aber nicht überzeugt von ihm.
© getty
ALVARO ODRIOZOLA (24, Vertrag bis 2024): Der Rechtsverteidiger ist noch bis Ende August beim FC Bayern geparkt. Durch den Wechsel von Achraf Hakimi zu Inter käme er wohl als Backup für Dani Carvajal in Frage. Zidane ist aber nicht überzeugt von ihm.
MARCELO (32, Vertrag bis 2022): Um den Linksverteidiger gibt es immer wieder Gerüchte, dass er sich Juventus anschließen könnte. Bisher erklärte er jedoch, bleiben zu wollen. Ein Abgang ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.
© getty
MARCELO (32, Vertrag bis 2022): Um den Linksverteidiger gibt es immer wieder Gerüchte, dass er sich Juventus anschließen könnte. Bisher erklärte er jedoch, bleiben zu wollen. Ein Abgang ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.
SERGIO REGUILON (23, Vertrag bis 2023): Sollte Marcelo tatsächlich bleiben, wäre das an Sevilla verliehene Eigengewächs hinter dem Brasilianer und Ferland Mendy nur Linksverteidiger Nummer drei. Gut möglich, dass Reguilon es wieder wegzieht.
© imago images
SERGIO REGUILON (23, Vertrag bis 2023): Sollte Marcelo tatsächlich bleiben, wäre das an Sevilla verliehene Eigengewächs hinter dem Brasilianer und Ferland Mendy nur Linksverteidiger Nummer drei. Gut möglich, dass Reguilon es wieder wegzieht.
JESUS VALLEJO (23, Vertrag bis 2021): Der spanische Innenverteidiger ist noch bis zum Saisonende an den FC Granada ausgeliehen. Real plant ohne ihn. Alles läuft auf eine erneute Leihe oder einen Verkauf hinaus.
© imago images
JESUS VALLEJO (23, Vertrag bis 2021): Der spanische Innenverteidiger ist noch bis zum Saisonende an den FC Granada ausgeliehen. Real plant ohne ihn. Alles läuft auf eine erneute Leihe oder einen Verkauf hinaus.
SERGIO RAMOS (34, Vertrag bis 2021): Der Kapitän ist in diesen Tagen wichtiger denn je, seine Zukunft ist dennoch unklar: Entweder er verlängert um ein weiteres Jahr oder er wechselt noch in diesem Sommer. 2019 liebäugelte er mit einem Abgang gen China.
© getty
SERGIO RAMOS (34, Vertrag bis 2021): Der Kapitän ist in diesen Tagen wichtiger denn je, seine Zukunft ist dennoch unklar: Entweder er verlängert um ein weiteres Jahr oder er wechselt noch in diesem Sommer. 2019 liebäugelte er mit einem Abgang gen China.
LUKA MODRIC (34, Vertrag bis 2021): Es heißt, der Klub würde ihm keine Steine in den Weg legen, sollte er wechseln wollen. Ein Verbleib ist aber nicht ausgeschlossen. Zidane gilt als Fan von Modric.
© getty
LUKA MODRIC (34, Vertrag bis 2021): Es heißt, der Klub würde ihm keine Steine in den Weg legen, sollte er wechseln wollen. Ein Verbleib ist aber nicht ausgeschlossen. Zidane gilt als Fan von Modric.
DANI CEBALLOS (23, Vertrag bis 2023): Der Mittelfeldmann enttäuschte in Madrid und wurde nie mit Zidane warm. Aktuell spielt er auf Leihbasis bei Arsenal. Real würde gerne Geld mit ihm machen.
© getty
DANI CEBALLOS (23, Vertrag bis 2023): Der Mittelfeldmann enttäuschte in Madrid und wurde nie mit Zidane warm. Aktuell spielt er auf Leihbasis bei Arsenal. Real würde gerne Geld mit ihm machen.
BRAHIM DIAZ (20, Vertrag bis 2025): Wie von Ceballos ist Real-Coach Zidane nicht von dem wendigen Flügelspieler überzeugt. Brahim soll innerhalb der Primera Division verliehen werden, um auf mehr Spielminuten zu kommen.
© getty
BRAHIM DIAZ (20, Vertrag bis 2025): Wie von Ceballos ist Real-Coach Zidane nicht von dem wendigen Flügelspieler überzeugt. Brahim soll innerhalb der Primera Division verliehen werden, um auf mehr Spielminuten zu kommen.
TAKEFUSA KUBO (19, Vertrag bis 2024): Eines der verheißungsvollsten Talente. Mit 19 aber noch zu jung, um bei den Profis zu spielen. Der aktuell an RCD Mallorca verliehene Japaner dürfte weitergereicht werden. Real Sociedad gilt als möglicher Abnehmer.
© imago images
TAKEFUSA KUBO (19, Vertrag bis 2024): Eines der verheißungsvollsten Talente. Mit 19 aber noch zu jung, um bei den Profis zu spielen. Der aktuell an RCD Mallorca verliehene Japaner dürfte weitergereicht werden. Real Sociedad gilt als möglicher Abnehmer.
OSCAR RODRIGUEZ (22, Vertrag bis 2023): Das Real-Eigengewächs hat sich beim Madrider Vorstadtklub Leganes prächtig entwickelt (neun Tore und zwei Vorlagen als Zehner). Ein Leihgeschäft mit einem besseren Klub ist wahrscheinlich.
© imago images
OSCAR RODRIGUEZ (22, Vertrag bis 2023): Das Real-Eigengewächs hat sich beim Madrider Vorstadtklub Leganes prächtig entwickelt (neun Tore und zwei Vorlagen als Zehner). Ein Leihgeschäft mit einem besseren Klub ist wahrscheinlich.
LUCAS VAZQUEZ (29, Vertrag bis 2021): Wenn die Blancos noch Geld mit dem Außenstürmer machen möchten, müssen sie ihn wohl im Sommer verkaufen. Gegen eine Trennung spricht aktuell aber, dass Zidane ein großer Fan von Vazquez ist.
© getty
LUCAS VAZQUEZ (29, Vertrag bis 2021): Wenn die Blancos noch Geld mit dem Außenstürmer machen möchten, müssen sie ihn wohl im Sommer verkaufen. Gegen eine Trennung spricht aktuell aber, dass Zidane ein großer Fan von Vazquez ist.
GARETH BALE (30, Vertrag bis 2022): Die Gerüchte um einen Abschied des Walisers sind omnipräsent. Er selbst schwärmte zuletzt von der MLS, auch eine Premier-League-Rückkehr scheint möglich. Wo die Reise auch hingeht: Er muss auf viel Gehalt verzichten.
© getty
GARETH BALE (30, Vertrag bis 2022): Die Gerüchte um einen Abschied des Walisers sind omnipräsent. Er selbst schwärmte zuletzt von der MLS, auch eine Premier-League-Rückkehr scheint möglich. Wo die Reise auch hingeht: Er muss auf viel Gehalt verzichten.
LUKA JOVIC (22, Vertrag bis 2025): Der Ex-Frankfurter kommt unter Zidane kaum zum Zug und wird mit diversen Klubs (zuletzt Neapel) in Verbindung gebracht. Reals Bosse sollen laut der AS aber bereit sein, Jovic noch eine Chance zu geben. Ausgang offen.
© getty
LUKA JOVIC (22, Vertrag bis 2025): Der Ex-Frankfurter kommt unter Zidane kaum zum Zug und wird mit diversen Klubs (zuletzt Neapel) in Verbindung gebracht. Reals Bosse sollen laut der AS aber bereit sein, Jovic noch eine Chance zu geben. Ausgang offen.
MARIANO DIAZ (26, Vertrag bis 2023): Dem wuchtigen Mittelstürmer ergeht es noch schlechter als Jovic. 84 Minuten stehen auf seinem Konto. Der Klub wollte ihn im Winter schon abgeben. Von einem Wechsel im Sommer ist auszugehen.
© getty
MARIANO DIAZ (26, Vertrag bis 2023): Dem wuchtigen Mittelstürmer ergeht es noch schlechter als Jovic. 84 Minuten stehen auf seinem Konto. Der Klub wollte ihn im Winter schon abgeben. Von einem Wechsel im Sommer ist auszugehen.
BORJA MAYORAL (23, Vertrag bis 2021): Bis zum Saisonende an UD Levante verliehen, hat auch der frühere Wolfsburger keine Perspektive bei den Blancos. Real sucht bereits seit Monaten nach einem Käufer.
© imago images
BORJA MAYORAL (23, Vertrag bis 2021): Bis zum Saisonende an UD Levante verliehen, hat auch der frühere Wolfsburger keine Perspektive bei den Blancos. Real sucht bereits seit Monaten nach einem Käufer.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung