Fussball

Rivaldo kritisiert Entlassung von Ernesto Valverde beim FC Barcelona: "Naiv und Respektlos"

Von SPOX
Ernesto Valverde ist nicht länger Trainer des FC Barcelona.

Brasilien-Legende Rivaldo hat die Art und Weise, wie der FC Barcelona Ernesto Valverde in dieser Woche entlassen hat, kritisiert. "Es ist klar, dass Barcelona diesen Trainerwechsel nicht gut über die Bühne gebracht hat", sagte Rivaldo im Interview mit Betfair.

"Sie waren ein bisschen naiv und vielleicht sogar respektlos gegenüber Valverde. Es ist nie positiv, wenn man mit einem neuen Trainer verhandelt, während der aktuelle noch im Amt ist", ergänzte der 47-Jährige, der einst zwischen 1997 und 2002 bei Barca spielte.

Der amtierende spanische Meister hatte Valverde am Dienstag nach zweieinhalb Jahren im Amt entlassen und den früheren Nationalspieler Quique Setien als Nachfolger verpflichtet.

Neben Setien waren auch Xavi und Bondscoach Ronald Koeman als Valverde-Nachfolger im Gespräch, beide standen jedoch nicht sofort zur Verfügung. "Natürlich sorgten auch die Absagen von Xavi und Koeman für viele Spekulationen. Fußball ist ein mörderisches Geschäft, aber wir wissen doch alle, dass dieser Prozess von Barcas Klubführung nicht gut durchgeführt wurde", so Rivaldo weiter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung