FC Barcelona: 9 Fakten zum neuen Trainer Quique Setien

 
Der FC Barcelona hat sich von Ernesto Valverde getrennt. Sein Nachfolger wird Quique Setien. Der 61 Jahre alte Spanier unterschreibt bis 2022 bei den Blaugrana. Hier gibt es neun Fakten zum neuen Barca-Coach.
© getty
Der FC Barcelona hat sich von Ernesto Valverde getrennt. Sein Nachfolger wird Quique Setien. Der 61 Jahre alte Spanier unterschreibt bis 2022 bei den Blaugrana. Hier gibt es neun Fakten zum neuen Barca-Coach.
Setiens Karriere begann im Beach Soccer. Er spielte sogar für die spanische Nationalmannschaft.
© getty
Setiens Karriere begann im Beach Soccer. Er spielte sogar für die spanische Nationalmannschaft.
Setien ist eine Legende bei Racing Stantander. Er war dort als Spieler (12 Saisons) und Trainer (Aufstieg 2001/02) aktiv und ist nur noch unter dem Spitznamen "El Maestro" bekannt.
© twitter.com/QSetien
Setien ist eine Legende bei Racing Stantander. Er war dort als Spieler (12 Saisons) und Trainer (Aufstieg 2001/02) aktiv und ist nur noch unter dem Spitznamen "El Maestro" bekannt.
Als Spieler trat Setien 22-mal gegen Barca an (5 Siege, 5 Unentschieden, 12 Niederlagen). Er erzielte als Mittelfeldspieler zwei Tore gegen die Blaugrana.
© twitter.com/xemilioj
Als Spieler trat Setien 22-mal gegen Barca an (5 Siege, 5 Unentschieden, 12 Niederlagen). Er erzielte als Mittelfeldspieler zwei Tore gegen die Blaugrana.
Als Trainer war er weniger erfolgreich in Duellen mit den Katalanen. In sieben Spielen gewann er nur einmal (6 Niederlagen). Allerdings war das die bisher letzte Heimpleite von Barca – im November 2018. Barca-Trainer damals: Ernesto Valverde.
© getty
Als Trainer war er weniger erfolgreich in Duellen mit den Katalanen. In sieben Spielen gewann er nur einmal (6 Niederlagen). Allerdings war das die bisher letzte Heimpleite von Barca – im November 2018. Barca-Trainer damals: Ernesto Valverde.
Nach dem 4:3-Sieg im November 2018 signierte Sergio Busquets sein Trikot und schenkte es Setien. Darauf stand geschrieben: "Für Quique mit Liebe und Bewunderung für Ihre Art, Fußball zu sehen. Alles Gute."
© twitter.com/RealBetis
Nach dem 4:3-Sieg im November 2018 signierte Sergio Busquets sein Trikot und schenkte es Setien. Darauf stand geschrieben: "Für Quique mit Liebe und Bewunderung für Ihre Art, Fußball zu sehen. Alles Gute."
Er war nicht nur in Spaniens Profiligen Trainer. Für drei Monate war er 2006 Nationaltrainer von Äquatorialguinea. Er sollte als ehemaliger Spieler von Logrones eigentlich nur einen Kooperationsvertrag mit dem äquatorialguineischen Verband aushandeln.
© getty
Er war nicht nur in Spaniens Profiligen Trainer. Für drei Monate war er 2006 Nationaltrainer von Äquatorialguinea. Er sollte als ehemaliger Spieler von Logrones eigentlich nur einen Kooperationsvertrag mit dem äquatorialguineischen Verband aushandeln.
"Ich hatte damals keinen Job und da haben sie mir ein Angebot gemacht. Ich habe mein Debüt im Afrika-Cup gegeben (0:3 gegen Kamerun). Im Laufe der Zeit wurde mir klar, dass diese Leute das mit dem Vertrag nicht so ernst meinen", sagt Setien später.
© getty
"Ich hatte damals keinen Job und da haben sie mir ein Angebot gemacht. Ich habe mein Debüt im Afrika-Cup gegeben (0:3 gegen Kamerun). Im Laufe der Zeit wurde mir klar, dass diese Leute das mit dem Vertrag nicht so ernst meinen", sagt Setien später.
Nach einem Spiel und drei Monaten ohne Vertrag war das Abenteuer für den Spanier schließlich beendet.
© getty
Nach einem Spiel und drei Monaten ohne Vertrag war das Abenteuer für den Spanier schließlich beendet.
Setien trainierte bereits mehrere ehemalige Barca-Spieler: Bartra, Kaptoum, Tello, Sanabria, Araujo, Halilovic und Kevin-Prince Boateng. Auch Junior Firpo (aktuell unter Vertrag) spielte schon unter ihm.
© imago images
Setien trainierte bereits mehrere ehemalige Barca-Spieler: Bartra, Kaptoum, Tello, Sanabria, Araujo, Halilovic und Kevin-Prince Boateng. Auch Junior Firpo (aktuell unter Vertrag) spielte schon unter ihm.
Setien ist ein großer Fan von Lionel Messi. Er bezeichnete den Argentinier bereits mehrmals als den besten Spieler der Geschichte.
© getty
Setien ist ein großer Fan von Lionel Messi. Er bezeichnete den Argentinier bereits mehrmals als den besten Spieler der Geschichte.
Schach ist eine große Leidenschaft von Setien. Er spielte sogar schonmal gegen die ehemaligen Schach-Weltmeister Anatoli Karpov und Gary Kasparov.
© twitter.com/RealBetis
Schach ist eine große Leidenschaft von Setien. Er spielte sogar schonmal gegen die ehemaligen Schach-Weltmeister Anatoli Karpov und Gary Kasparov.
1 / 1
Werbung
Werbung