Fussball

Real Madrid zittert sich zum Sieg gegen Granada - James Rodriguez erlöst den Tabellenführer

SID
Real Madrid lag bereits 3:0 in Führung.

Real Madrid bleibt nach einer Zitterpartie zumindest in der Primera Division auf Kurs. Das Team von Trainer Zinedine Zidane, das in der Champions League zuletzt nicht über ein 2:2 gegen den FC Brügge hinausgekommen war, gewann am achten Spieltag gegen den direkten Verfolger FC Granada 4:2 (2:0) und baute seine Tabellenführung zunächst auf vier Punkte aus.

Nationalspieler Toni Kroos musste dabei nach 34 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Ob der 29-Jährige für die anstehenden Länderspiele gegen Argentinien am Mittwoch und vier Tage später in Estland zur Verfügung steht, ist unklar. Zidane sagte bei der anschließenden Pressekonferenz, er hoffe, dass Kroos in Madrid bleibe.

Karim Benzema (2.), 100-Millionen-Neuzugang Eden Hazard (45.+1) und der frühere Weltfußballer Luka Modric (61.) schossen für Real eine scheinbar beruhigende 3:0-Führung heraus.

In der Schlussphase ließen Darwin Machis (69.) und Domingos Duarte (78.) die Königlichen aber noch einmal bangen. Der ehemalige Münchner James Rodriguez (90.+2) erlöste die Fans im heimischen Bernabeu-Stadion erst in der Nachspielzeit.

Die Tabelle der Primera Division

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Real Madrid816:8818
2.FC Granada815:10514
3.Atlético Madrid77:4314
4.FC Barcelona716:10613
5.Real Sociedad712:7513
6.FC Sevilla710:7313
7.Athletic Bilbao77:3412
8.FC Villarreal718:11711
9.Levante810:10011
10.SD Eibar810:1009
11.FC Valencia710:11-19
12.Real Valladolid77:8-19
13.Betis Sevilla811:16-59
14.CA Osasuna75:6-18
15.Deportivo Alavés74:7-38
16.Getafe710:11-17
17.Celta de Vigo74:9-56
18.Espanyol Barcelona74:12-85
19.Mallorca74:12-84
20.CD Leganés84:12-82
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung