Fussball

Cesc Fabregas sagte Real Madrid mehrfach ab: "Riefen mich mehr als ein- oder zweimal an"

Von SPOX
Cesc Fabregas hätte offenbar zu Real Madrid wechseln können.

Mittelfeldspieler Cesc Fabregas hat in seiner Karriere gleich mehrere Anfragen von Real Madrid abgeblockt. Das verriet der 32-Jährige, der inzwischen für die AS Monaco in der Ligue 1 spielt, in einem Interview mit der spanischen AS.

"Sie haben mich mehr als ein- oder zweimal angerufen", bestätigte Fabregas, der als Teenager vom FC Barcelona zum FC Arsenal gewechselt war und dort im Alter von 16 Jahren sein Profi-Debüt feierte. "Beim ersten Mal war ich noch sehr jung. Ich war 18 und sie haben mir ein hohes Gehalt geboten. Trotzdem wollte ich bei Arsenal bleiben."

Vor allem dem damaligen Gunners-Coach Arsene Wenger hatte Fabregas viel zu verdanken. "Er hat schon in jungen Jahren auf mich gesetzt", machte der 110-fache spanische Nationalspieler klar. "Ich konnte einfach nicht gehen."

Statt für die Blancos aufzulaufen, träumte Fabregas immer davon, für Barcelona zu spielen. Nach acht Jahren in Nordlondon ergriff er schließlich die Möglichkeit und wechselte 2011 zurück zu Barca.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung