Fussball

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane hält "eine oder zwei Transfer-Bomben" für möglich

Von SPOX
Zinedine Zidane hält "eine oder zwei Transfer-Bomben" für möglich.

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane hält es für möglich, dass sein Klub bis zur Schließung des Transferfensters am Montag noch einen oder zwei Mega-Transfers durchführt. "Alles kann noch passieren: eine oder zwei Transfer-Bomben", sagte er während einer Pressekonferenz und ergänzte: "Wir werden sehen."

Den Madrilenen wird schon seit Monaten ein Interesse an Paul Pogba von Manchester United nachgesagt, doch nach Informationen von SPOX und Goal sind die Blancos bislang nicht bereit, die von den Engländern aufgerufenen 180 Millionen Euro Ablöse zu zahlen. Eine Alternative für das Mittelfeld wäre Bruno Fernandes von Sporting, der nach Informationen von SPOX und Goal ebenfalls auf der Wunschliste der Blancos steht und mit 80 Millionen Euro Ablöse deutlich günstiger zu haben wäre als Pogba.

Zidane zeigte sich mit dem aktuellen Real-Kader aber auch zufrieden. "Ich bin stolz auf die Spieler, die ich habe. Ich kann mich nicht beschweren", machte er klar. "Wenn ich mich beschweren will, sollte ich mir einen anderen Job suchen", fügte er hinzu.

Mit Keylor Navas steht ein Spieler des Madrid-Kaders vor einem Abgang. Der Costa Ricaner wird mit einem Transfer zu Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. "Es ist möglich, dass Keylor noch geht", bestätigte Zidane, wollte dann aber nicht mehr zu diesem Thema sagen: "Ihr kennt die Situation", sagte er den Journalisten, "ich werde keine Details nennen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung