Fussball

Dembele-Berater stellt sich Gerüchten entgegen: "Falsche Anschuldigungen gegen Ousmane"

Von SPOX
Ousmane Dembele fehlt dem FC Barcelona derzeit verletzt.

Ousmane Dembele vom FC Barcelona hat öffentliche Rückendeckung von seinem Berater Moussa Sissoko erhalten. Beim RMC Sport stellte sich der Agent aktuell kursierenden Gerüchten vehement entgegen.

"Ich kann das nicht alles kommentieren. Wenn ich das tun würde, würde ich meine Zeit nur noch mit Journalisten verbringen. Wenn ich all diese falschen Anschuldigungen gegen Ousmane höre, will ich meine Zeit nicht verschwenden", sagte Sissoko.

Zuletzt war berichtet worden, dass Dembele einen Arzttermin verpasst habe, was Sissoko dementierte. Als weiteres Beispiel nannte er die Gerüchte darüber, dass Dembele einen Koch beschäftige, weil er selbst nicht kochen könne: "Wir hatten ihn eingestellt, damit er eine bessere Lebensweise hat." Ousmane würde inzwischen "sehr gut leben", sich stark auf "seine Ziele konzentrieren" und alles dafür tun, "um mit dem FC Barcelona erfolgreich" zu sein.

Entsprechend bekräftigte Sissoko abermals, dass ein Abschied nicht zur Debatte stehe. "Wir haben viel Interesse von einigen Top-Klubs erhalten, aber ihnen immer mitgeteilt, dass es keine Möglichkeit gibt, dass Ousmane Barca verlässt", verdeutlichte der Agent. "Ousmane ist ein Barcelona-Spieler und wird zu 1000 Prozent bleiben". Das gelte auch für den Fall, dass Neymar verpflichtet werde: "Ob Neymar oder jemandes anderes: Die Qualität bei Barcelona wird immer sehr hoch sein."

Aufgrund einer Oberschenkelverletzung wird der 22-Jährige rund einen Monat ausfallen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung