Cookie-Einstellungen
Fussball

Real erobert Tabellenspitze - Atletico patzt

Von SPOX
Karim Benzema erzielte den frühen Führungstreffer

FC Granada - Sporting Gijon 0:0 (0:0)

Celta Vigo - Deportivo La Coruna 4:1 (1:1)

Tore: 1:0 Mallo (32.), 1:1 Albentosa (37.), 2:1 Aspas (60./FE), 3:1 Orellana (78.), 4:1 Aspas (83.)

FC Sevilla - Atletico Madrid 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 N'Zonzi (73.)

Gelb-Rote Karte: Koke (77./Atletico)

  • Atletico überließ Sevilla in der ersten Hälfte den Ball und damit auch die Initiative. Das Pass-Verhältnis war 338:189 zugunsten der Hausherren - aber die dickste Chance hatten die Madrilenen durch Angel Correa (39.).
  • Im zweiten Durchgang übernahm Sevilla die Partie. Samir Nasri setzte einen Warnschuss für die Andalusier an den Pfosten (49.). Das goldene Tor machte schließlich Steven N'Zonzi, der von Luciano Vietto von der Mittellinie geschickt wurde, nicht mehr zu stoppen war und die Kugel frei vor Jan Oblak unten links versenkte.
  • Nach der Ampelkarte für Koke bemühte sich Atletico und hatte durch einen Kopfball von Diego Godin kurz vor Schluss noch eine gute Ausgleichschance (88.).
  • Sevilla übernimmt durch den Sieg die Tabellenführung, aber Real Madrid kann mit einem Dreier gegen Athletic Club noch auf den ersten Platz rutschen.
  • Nach elf Spielen in Folge ohne Niederlage gegen Sevilla gab es wieder mal eine Pleite für das Simeone-Team.
  • Sevilla hat auch das fünfte Liga-Heimspiel der Saison gewonnen.

FC Villarreal - Las Palmas 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Boateng (31.), 1:1 Sansone (64./FE), 2:1 Bakambu (90.+2)

FC Malaga - CD Leganes 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Jony (40./FE), 2:0 Castro (42.), 3:0 Ramirez (57.), 4:0 Camacho (90.+2)

Real Madrid - Athletic Club 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Benzema (7.), 1:1 Sabin (27.), 2:1 Morata (83.)

  • Ernesto Valverde, Coach der Basken, hat als Trainer noch nie im Santiago Bernabeu gewonnen. Offenbar glaubte er auch bei dieser Begegnung nicht an einen Sieg, rotierte er nach der 0:2-Niederlage bei Genk in der Europa League doch fast alle Stammspieler aus der ersten Elf. Unter anderem saßen Iturraspe, Muniain und Benat auf der Bank. Aduriz und De Marcos fehlten zudem verletzt.
  • Die Königlichen hatten mit der Spielansetzung hingegen mehr Glück. Legia Warschau gastierte letzten Dienstag bei Real, die Hausherren hatten also mehr Regenerationszeit und keine Auslandsreise in den Knochen. Dementsprechend sah Zinedine Zidane nicht viel Änderungsbedarf.
  • Die Vorzeichen standen klar auf Sieg Real, zur baskischen B-Elf ist dies aber nicht durchgedrungen. Trotz des frühen Gegentreffers durch Benzema ließen sich die Gäste nicht beirren und zogen ihr Spiel auf. Die Königlichen agierten zu passiv, gingen nicht ins Gegenpressing und luden so Bilbao regelrecht ein.
  • Folgerichtig erzielte Sabin nach schöner Vorarbeit von Eraso völlig verdient den Ausgleich. In der ersten Hälfte begegneten sich beide Teams insgesamt auf Augenhöhe, einzig durch Einzelaktionen von Ronaldo oder Bale konnte Real wirklich gefährlich werden.
  • Nach Wiederanpfiff agierten die Basken deutlich defensiver, verteidigten mit einer Fünferkette und überließen Real fast 70 Prozent Ballbesitz. Auch die Königlichen traten deutlich aggressiver auf und erspielten sich Chance um Chance. Eine davon verwandelte Morata im Nachstochern.
  • Bilbao verlor damit das zwölfte Spiel in Folge im Santiago Bernabeu, die schlechteste Serie gegen Real in seiner Geschichte.

Alles zur Primera Division

Werbung
Werbung