Cookie-Einstellungen
Fussball

Die Chance, die es nie gab

Rafa Benitez steht bei Real Madrid kurz vor dem Aus
© getty

Wie steht es sportlich um Real Madrid?

Wie die Diskussion rund um Benitez erahnen lässt, nicht allzu gut. Derzeit hat Real Madrid nach zwölf Spieltagen sechs Punkte Rückstand auf den FC Barcelona, dabei war die Stimmung nach der Verletzung von Lionel Messi eigentlich in Katalonien deutlich pessimistischer gewesen als in der Hauptstadt. Zwei Niederlagen in Folge (0:4 gegen Barcelona, 2:3 gegen Sevilla) stehen zehn Spielen ohne Niederlage gegenüber. Sieben Siege und drei Unentschieden sind allerdings auch nicht die Ausbeute, die man sich zu diesem Zeitpunkt erhofft hatte, stehen doch die Duelle mit Villarreal und Valencia noch aus. PSG brachte die Madrilenen in der Champions League zweimal ins Schwitzen, blieb aber beide Male ohne Erfolg.

Was die Ergebnisse betrifft, ist zwar Steigerungspotenzial vorhanden, doch hat es aber auch schon schlechtere Saisonstarts gegeben. Die Kritik zielt besonders auf die Spielweise Benitez'. Versprach er bei seinem Amtsantritt noch ein aggressives und sehr hohes Spiel gegen den Ball, hat sich das nie wirklich umsetzen lassen. Real dümpelt mit seiner Spielidee in einer grauen Mischform umher, die derzeit noch immer ihre Basis sucht. Soll das Team nun früh attackieren oder eher abwartend spielen? Ist das Ziel schnelles Umschaltspiel, Ballbesitzspiel oder ist das je nach Spielsituation und Spielermaterial völlig freigestellt? Der Trainer zog Gareth Bale ins Zentrum und sorgte so für Verwirrung.

Einerseits stellte der Waliser mit diagonalen Läufen in die Tiefe eine Gefahr für gegnerische Abwehrreihen dar, andererseits konzentrierte sich Madrid damit zusehends auf Flügelspiel und Hereingaben, was angesichts der möglichen Zentrumsbesetzung mit Toni Kroos, Luka Modric, James Rodriguez oder Isco Potenzial brachliegen lässt. "Offensichtlich habe ich die falsche Aufstellung gewählt", gab Benitez nach dem Clasico zu und tat sich damit selbst keinen Gefallen. Seine Mannschaft zeigte gegen den Erzrivalen enorme Verbindungsprobleme, die in einzelnen Spielsituationen in kopflosen 4-1-5-Formationen oder - wie direkt vor dem 0:2 - mit vier Spielern gleichzeitig im Abseits gipfelten.

Seite 1: Wie steht es um den Job von Rafa Benitez?

Seite 2: Wer sind die Alternativen bei einem Trainerwechsel?

Seite 3: Hat der Trainer die Mannschaft verloren?

Seite 4: Wie steht es sportlich um Real Madrid?

Seite 5: War das nicht eigentlich alles abzusehen?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung