Cookie-Einstellungen
Fussball

Reus: BVB dementiert Barca-Einigung

SID
Sehen wir Marco Reus (l.) bald im Barca-Trikot?
© getty

Die spanische Sportzeitung "Sport" berichtete am Montag vom starken Interesse des FC Barcelona an Marco Reus, die Katalanen sollen mit dem Offensivspieler bereits mündlich einig sein. Ein Angebot über 35 Millionen Euro hat der BVB jetzt allerdings dementiert.

"Es wird sicherlich in diesem Sommer keinen Wechsel von Marco Reus geben", sagte Sascha Fligge, Direktor Kommunikation beim BVB, gegenüber der Nachrichtenagentur dpa bezüglich der Medienberichte.

Auch BVB-Sportdirektor Michael Zorc verwies die Gerüchte ins Reich der Fabeln: "Ein Wechsel in diesem Sommer kann ich definitiv ausschließen."

Reus, der Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen nach Barcelona folgen würde, hatte bei der WM-Generalprobe gegen Armenien (6:1) einen Syndesmoseriss erlitten und seine WM-Teilnahme daraufhin absagen müssen.

Ausstiegsklausel im Vertrag?

Der ehemalige Mönchengladbacher Reus hat beim BVB einen Vertrag bis 2017, dieser soll allerdings eine Ausstiegsklausel enthalten.

Erst kürzlich hatten Gerüchte aus Spanien über das Interesse des 22-maligen spanischen Meisters an Reus und auch an Thomas Müller vom deutschen Meister Bayern München neue Nahrung erhalten.

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung