Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Tottenham kurz vor Soldado-Transfer

Von Marco Heibel
Roberto Soldado wird sich offenbar in England niederlassen und zu Tottenham wechseln
© getty

Laut englischen Medienberichten haben sich Tottenham Hotspur und der FC Valencia bei der Ablöse für den spanischen Nationalstürmer Roberto Soldado in der vergangenen Nacht deutlich angenähert. Eine Einigung in den nächsten Tagen scheint möglich.

Beide Parteien lägen "nicht mehr weit auseinander", sagte Valencias Präsident Amadeo Salvo dem "Guardian". Soldado besitzt beim FC Valencia eine Ausstiegsklausel, die bei einem Gebot in Höhe von 30 Millionen Euro greift. Die Spurs haben nach Angaben der Zeitung bislang versucht, den Angreifer für sechs Millionen Euro weniger zu bekommen, ihre Offerte nun aber deutlich erhöht.

Salvo machte jedoch deutlich, dass die Verhandlungen trotz der Annäherung kein Selbstläufer werden: "Tottenhams Mission ist, den Spieler so günstig wie möglich zu bekommen. Unsere Mission ist, den bestmöglichen Preis für ihn zu erzielen und diese 30 Millionen zu bekommen."

Der 28-jährige Soldado hatte zuletzt immer wieder beteuert, in die Premier League wechseln zu wollen. Er soll bei den Spurs angeblich rund 3,5 Millionen Euro jährlich verdienen. Soldado begann seine Karriere bei Real Madrid. Der Angreifer feierte seinen Durchbruch jedoch beim FC Valencia, für den er in 141 Spielen 82 Tore erzielte. Der Vertrag des spanischen Nationalspielers läuft ursprünglich noch 2017.

Roberto Soldado im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung