Cookie-Einstellungen
Fussball

Real: Zidane fordert Bekenntnis von Bale

Von Marco Nehmer
Zinedine Zidane würde den Waliser Gareth Bale gerne bei Real Madrid sehen
© getty

Real Madrid macht Ernst in Sachen Gareth Bale: Die Offiziellen der Königlichen haben zuletzt wiederholt ihr Interesse am Waliser bekräftigt. Nun fordert Real-Sportdirektor Zinedine Zidane Bale auf, das Gespräch mit seinem Klub Tottenham Hotspur zu suchen.

"Wenn Gareth Bale fühlt, dass es Zeit für den nächsten Schritt ist, muss er mit seinem Verein sprechen und seinen Wechselwunsch zum Ausdruck bringen", zitiert "ESPN" Aussagen Zidanes gegenüber dem britischen Wochenblatt "Sunday People".

"Ich denke, Real Madrid hat seine Bewunderung für Gareth Bale deutlich geäußert", sagte der dreifache Weltfußballer des Jahres und ergänzte: "Wir haben klar formuliert, dass uns die Ablösesumme für den Spieler nicht abschrecken würde."

Knackt Bale 100-Millionen-Marke?

Vor einigen Tagen hatte Zidane selbst die Gerüchte um eine mögliche Transfersumme in dreistelliger Millionenhöhe für Bale angeheizt. "Wenn ein Verein die Spurs in Versuchung führen will, dann wird viel Geld erforderlich sein - vielleicht sogar eine rekordverdächtige Ablösesumme", sagte er der "Daily Mail".

Ein Verbleib des Walisers an der White Hart Lane war gegen Ende der Saison an die Champions-League-Qualifikation gekoppelt. Die Spurs wurden nur Fünfter in der Premier League, wollen ihren Superstar aber halten. Bales Vertrag in London läuft noch bis 2016

Gareth Bale im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung