Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Isco vor Wechsel zu Real Madrid

Von Marco Heibel
Isco gewann die U-21-EM mit Spanien
© getty

Im Werben um Spaniens Mittefeldtalent Isco bahnt sich eine Trendwende an. Übereinstimmenden spanischen Medienberichten zufolge wird der Star des FC Malaga nun doch nicht seinem Trainer Manuel Pellegrini zu Manchester City folgen, sondern sich Real Madrid anschließen.

Wie die spanischen Sportzeitungen "AS" und "Marca" übereinstimmend berichten, trafen sich Malagas Vizepräsident Moayad Shatat und Real Madrids Generaldirektor Jose Angel Sanchez am Freitag, um den Transfer des 21-jährigen Mittelfeldspielers zum Abschluss zu bringen.

Angeblich sei Malaga bereit, den Spieler für weniger als die vertraglich fixierten 35 Millionen Euro zu den Königlichen ziehen zu lassen, wenn Real erfolgsabhängige Zusatzzahlungen akzeptiert. Die "AS" schreibt von einer Summe von 30 Millionen Euro.

Morata oder Jese Tausch?

"Marca" berichtet zudem, dass auch eine Verrechnung mit einem Real-Spieler für Malaga eine Option ist. Der Champions-League-Viertelfinalist der abgelaufenen Saison soll Interesse an den Real-Talenten Jose Callejon, Jese Rodriguez und Alvaro Morata haben. Madrid sei bestrebt, zwei der drei Spieler gegen Isco zu tauschen und die Ablöse so auf rund 20 Millionen Euro zu drücken.

Der 21-jährige Isco, der in dieser Woche mit Spanien U-21-Europameister wurde, wurde 2012 mit dem Golden-Boy-Award für das größte Talent des europäischen Fußballs ausgezeichnet. In der abgelaufenen Saison erzielte der Mittelfeldspieler in 57 Pflichtspielen 16 Tore. Sein Vertrag beim FC Malaga läuft noch bis 2016.

Isco im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung