Cookie-Einstellungen
Fussball

Malaga bestätigt Schuster- Verpflichtung

SID
Bernd Schuster wird die Nachfolge von Manuel Pellegrini antreten
© getty

Der spanische Erstligist FC Malaga hat die Verpflichtung des deutschen Trainers Bernd Schuster offiziell bestätigt.

Wie der Champions-League-Viertelfinalist aus Andalusien am Freitag mitteilte, hat der Europameister von 1980 in Maaga einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Schuster solle "in der kommenden Woche" vorgestellt werden.

Der gebürtige Augsburger tritt in Málaga die Nachfolge von Erfolgstrainer Manuel Pellegrini an. Der Chilene verlässt das Estadio Rosaleda zwei Jahre vor Ablauf seines Vertrages und wird ab der kommenden Saison wohl Teammanager von Manchester City.

Seit März 2011 ohne Job

Zuletzt war Schuster nach seinem Rauswurf beim türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul im März 2011 ohne Job. Im Dezember hatte er sich eine kurzfristige Absage beim Bundesligisten VfL Wolfsburg eingehandelt.

Malaga ist der vierte spanische Erstligist in Schusters Trainerkarriere nach UD Levante (2004/05), dem FC Getafe (2005 bis 2007) und Real Madrid (2007 bis 2008). Zudem trainierte er von 2001 bis 2003 den Zweitligisten Deportivo Xerez. Als Spieler war der frühere Mittelfeldregisseur in Spanien für die Spitzenklubs FC Barcelona (1980 bis 1988), Real Madrid (1988 bis 1990) und Atletico Madrid (1990 bis 1993) im Einsatz.

Verstöße gegen Financial Fairplay

Obwohl sich der FC Malaga sportlich für die Europa League qualifiziert hat, wird sich Schuster zunächst auf die Primera Division konzentrieren müssen. Sein neuer Klub ist wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay der UEFAvon der Teilnahme an der kommenden Europapokal-Saison ausgeschlossen worden.

Dank des milliardenschweren Eigentürmers Abdullah Bin Nasser Al Thani ist der FC Malaga zwar finanziell potent, der Katari gilt aber als unberechenbar: Ende 2012 hatte er den Geldhahn zugedreht, ausstehende Gehaltszahlungen und die Vereinsverschuldung führten zu der Sperre.

Bernd Schuster im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung