Cookie-Einstellungen
Fussball

Ronaldo dementiert Vertragsverlängerung

Von Martin Grabmann
Cristiano Ronaldo hat bei den Könglichen noch einen Vertrag bis 2015
© getty

Cristiano Ronaldo hat Medienberichte über eine vorzeitige Vertragsverlängerung bei Real Madrid dementiert. Während der Klub weiter überzeugt ist, den Portugiesen halten zu können, arbeiten die Konkurrenten an ihren Angeboten.

Nachdem eine Vertragsverlängerung fast sicher schien, hat der Offensivspieler den Gerüchten über eine Einigung eine Absage erteilt. Der Klub bleibt trotzdem optimistisch.

"Alle Gerüchte über meine Verlängerung mit Real Madrid sind falsch", teilte Ronaldo über den Kurznachrichtendienst "Twitter" mit. Unter anderem hatte die "Marca" gemeldet, dass die Unterschrift unter den neuen Kontrakt eigentlich nur noch Formsache sei.

Zuvor hatte sich der 28-Jährige im Trainingslager der portugiesischen Nationalmannschaft noch überzeugt gezeigt, dass es zu einer schnellen Einigung kommen wird: "Ich bin ruhig und nicht besorgt. Ich weiß, dass wir zu einer Einigung kommen und denke deshalb nicht wirklich darüber nach."

Bis zu 100 Millionen Euro Ablöse

Trotz der Klarstellung des Spielers zeigte sich deshalb Real-Präsident Florentino Perez weiter zuversichtlich. "Mein Wunsch, und der von Cristiano und der Fans von Real Madrid, ist, dass er für viele Jahre hier spielen wird. Und wenn alle das Gleiche wollen, ist es schwierig, dass es nicht passiert. Ich, Real Madrid, will es. Cristiano, der Spieler, will es", sagte er "Marca".

Ronaldo steht bei den Spaniern noch bis 2015 unter Vertrag. Paris Saint-Germain, der AS Monaco und sein früherer Klub Manchester United sollen jedoch stark daran interessiert sein, den Portugiesen in diesem Sommer zu einem Wechsel zu bewegen. Dabei bieten die Vereine bis zu 100 Millionen Euro Ablöse.

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung