Cookie-Einstellungen
Fussball

Wegen Ancelotti: Real will angeblich Arturo Vidal

Von Marco Heibel
Arturo Vidal soll der Wunschkandidat des gehandelten Mourinho-Nachfolgers Ancelotti sein
© getty

Spanischen Medienberichten zufolge hat Real Madrid großes Interesse an Mittelfeld-Abräumer Arturo Vidal von Juventus Turin. Der Chilene soll in Reals Wunschtrainer Carlo Ancelotti, der noch bei Paris St. Germain unter Vertag steht, einen großen Fürsprecher haben. Angeblich streben die Königlichen einen Tausch an.

Wie die spanische Sportzeitung "Marca" berichtet, wollte Ancelotti den Ex-Leverkusener bereits vor einem Jahr in die französische Hauptstadt locken und soll nun daran interessiert sein, dass Vidal in der kommenden Saison für Real Madrid aufläuft.

Der 53-jährige Ancelotti gilt als Wunschkandidat von Real-Präsident Florentino Perez für die Nachfolge von Jose Mourinho und hat die PSG-Verantwortlichen bereits um die Freigabe gebeten - diese jedoch noch nicht erhalten.

Wird Vidal mit Higuain verrechnet?

Nach zwei starken Spielzeiten soll Juventus-Coach Antonio Conte Vidal intern als unverkäuflich erklärt haben, doch in den Verhandlungen zwischen den Blancos und Juventus um Real-Stürmer Gonzalo Higuain soll nun der Name Vidal ins Spiel gekommen sein. Angeblich würden die Spanier ihren Wunschspieler gern mit Higuain verrechnen.

Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge hat Juventus allerdings erst kürzlich ein Angebot von Manchester City über 40 Millionen Euro plus Stürmer Carlos Tevez für Vidal abgelehnt. Auch Manchester Uniteds künftiger Trainer David Moyes soll bereits wegen Vidal bei der alten Dame abgeblitzt sein.

Vidal spielt seit 2011 für Juventus Turin. In 64 Serie-A-Spielen erzielte der Mittelfeldspieler 17 Tore und bereitete 13 Treffer vor. Vidals Vertrag beim italienischen Meister läuft noch bis 2016.

Arturo Vidal im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung