-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Umfrage: Mourinho verschlechtert Reals Image

Von Stefan Petri
Laut einer Umfrage der "Marca" hat Mourinho einen schlechten Einfluss auf das Image der Königlichen
© Getty

Laut einer Umfrage der spanischen Sportzeitung Marca sind die Anhänger von Real Madrid überwiegend der Meinung, dass sich durch Jose Mourinho das Image des Klubs verschlechtert hat. Seine Leistung wird ebenfalls kritischer gesehen.

Dennoch ist die Mehrheit gegen einen Abschied des Portugiesen. Die Zeitung befragte vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Real Sociedad (4:3 für Madrid) insgesamt 704 Klubmitglieder persönlich oder am Telefon über die Leistung des Trainers. Dabei erklärten 61,6 Prozent, dass die Aussagen und Aktionen von Mourinho dem Ansehen der Königlichen schaden würden. Nur 33,1 Prozent sprachen sich dagegen aus.

Die in der Primera Division bisher alles andere als überzeugende Leistung des Teams schlägt sich in der Bewertung von Mourinhos Arbeit nieder. Insgesamt bekommt er für seine Amtszeit durchschnittlich 6,68 von zehn Punkten. Im März 2011 waren es noch 8,82 Punkte. Mourinho ist seit 2010 Trainer von Real Madrid und gewann im Sommer seinen ersten Meistertitel in Spanien.

Trotzdem sprachen sich 54,4 Prozent der Befragten dafür aus, Mourinho über die Saison hinaus zu halten. Immerhin 41,8 Prozent befürworteten allerdings den Abschied des 49-Jährigen.

Mourinho hat in dieser Saison durch Probleme mit den Fans und seinen Spielern wiederholt für Schlagzeilen gesorgt. Zuletzt verbannte er Torhüterlegende Iker Casillas auf die Ersatzbank.

Real Madrid im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung