Cookie-Einstellungen
Fussball

Mesut Özil nach Platzverweis: "Bin unschuldig"

SID
Mesut Özil erzielte in 36 Spielen für Real Madrid in der Primera Division sechs Tore
© Getty

Mesut Özil hat nach seiner kuriosen Roten Karte im spanischen Supercup-Spiel seine Unschuld beteuert. Der Spielmacher widersprach sich gleichzeitig jedoch auch.

Mesut Özil hat nach seiner kuriosen Roten Karte im spanischen Supercup-Spiel seine Unschuld beteuert.

"Ich bin unschuldig! Das kann man im Fernsehen sehen", sagte der Spielmacher von Real Madrid, der beim 2:3 im Clasico beim FC Barcelona nach seiner Auswechslung wegen einer Rangelei die Rote Karte sah, der Bild-Zeitung.

Er widersprach sich aber auch gleich wieder ein wenig: "Rangeleien sind nie auszuschließen, das ist dann pure Emotion. Und wenn Kollegen angegriffen werden, dann versuche ich zu helfen."

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung