Cookie-Einstellungen
Fussball

Valencias Miguel in Schießerei verwickelt

SID
Miguel (r.) wechselte 2005 von Benfica Lissabon zum FC Valencia
© Getty

Der portugiesische Nationalspieler Miguel vom FC Valencia ist in der Nacht zum ersten Weihnachtstag verhaftet worden. Miguel war in eine Schießerei vor einer Discothek verwickelt.

Wegen seiner Verwicklung in eine Schießerei ist der portugiesische Nationalspieler Miguel in der Nacht zum ersten Weihnachtstag in einem Lissaboner Vorort verhaftet worden.

Nachdem der Verteidiger vom spanischen Erstligisten FC Valencia mit vier weiteren Begleitern um fünf Uhr morgens am Eingang einer Discothek in Seixal abgewiesen worden war, brach ein Handgemenge zwischen dem Quintett um Miguel und dem Wachpersonal des Lokals aus.

Mehrere Schüsse

Im Laufe der Auseinandersetzung schoss ein Mitglied der Gruppe um den 53-maligen Nationalspieler mehrmals mit einer 9mm-Pistole, traf dabei allerdings lediglich umstehende Fahrzeuge.

Ob Miguel oder einer seiner ebenfalls verhafteten Begleiter die Waffe benutzte, war am Abend noch unklar. Von Miguels Klub hat es bislang keine Stellungnahme gegeben.

Alles zum FC Valencia

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung