Cookie-Einstellungen
Fussball

Real bleibt an Barca dran

Von SPOX
Reals Raul erzielte gegen Valladolid das 1:0
© Getty

Nach der Gala gegen den FC Bayern in der Champions League ist der FC Barcelona mit einem Sieg in den Liga-Alltag zurückgekehrt. Das Team von Trainer Josep Guardiola bezwang Recreativo Huelva mit 2:0 (1:0). Real Madrid löste seine Aufgabe gegen Real Valladolid mit 2:0.

Real Madrid - Real Valladolid 2:0:

Raul (44.) und Arjen Robben (82.) trafen für die Königlichen, die ihre beeindruckende Bilanz weiter ausbauten. In den letzten 14 Partien landete Real 13 Siege und ein Unentschieden. Die Madrilenen verkürzten den Rückstand auf Barca damit wieder auf sechs Zähler.

Für eine weitere Rekordmarke sorgte Raul, der seit dem 28. Februar erstmals wieder traf: Der Real-Kapitän ist nach Andoni Zubizaretta (333) und Manuel Sanchis (312) der dritte Spieler, der auf 300 Siege in der spanischen Liga zurückblicken kann.

FC Barcelona - Recreativo Huelva 2:0:

Drei Tage nach der Gala gegen den FC Bayern ließen die Katalanen auch gegen den Abstiegskandidaten aus Huelva nichts anbrennen. Bereits nach 42 Sekunden ging Barca durch Andres Iniesta in Führung.

Bis zur Pause hatte die Guardiola-Elf zwar noch einige Gelegenheiten, doch es blieb zunächst bei der knappen Führung.

Eigentor von Morris

Der zweite Treffer der Gastgeber resultierte dann aus einem Eigentor von Recreativo-Verteidiger Nasief Morris, der den Ball nach einem Iniesta-Solo ins eigene Gehäuse abfälschte.

Neun Minuten vor dem Ende vergab Lionel Messi die Chance, den Sieg noch deutlicher zu gestalten. Der Argentinier scheiterte mit einem schwach geschossenen Handelfmeter an Gäste-Keeper Asier Riesgo.

Barca, das auf die Stammspieler Samuel Eto'o, Xavi, Yaya Toure, Carles Puyol und Pique verzichtete.

Die Torjäger der Primera Division

Werbung
Werbung