Cookie-Einstellungen
Fussball

Barca-Blamage im Derby

SID
Neben dem Spiel verlor Barca auch noch Seydou Keita, der in der 38. Minute Rot sah
© Getty

In der spanischen Primera Division hat der FC Barcelona das Stadtderby gegen Espanyol mit 1:2 (0:0) verloren. Real Madrid fertigte unterdessen Betis Sevilla 6:1 (6:1) ab.

Der FC Barcelona hat überraschend das Derby gegen Stadtrivale Espanyol verloren und damit das Titelrennen in der Primera Division wieder unfreiwillig spannend gemacht.

Der Champions-League-Sieger von 2006 kassierte beim 1:2 (0:0) gegen den Nachbarn die erste Niederlage seit dem 31. August 2008 und liegt damit nur noch sieben Zähler vor dem Erzrivalen Real Madrid, der beim 6:1 (6:1) gegen Betis Sevilla den neunten Sieg in Serie einfuhr.

Zwei Tore durch de la Pena

Im Camp Nou avancierte Ivan de la Pena mit zwei Treffern (50., 55.) zum Matchwinner für Espanyol. Barca, das letztmals am ersten Spieltag gegen CD Numancia (0:1) verloren hatte, kam durch Yaya Toure (62.) nur noch zum Anschlusstreffer.

Dabei musste Barca über eine Halbzeit lang nur mit zehn Mann agieren. Seydou Keita sah eine fragwürdige Rote Karte (38.). Doch damit nicht genug für Barcelona: Verteidiger Eric Abidal erlitt einen Muskelriss in der Leistengegend und fällt sechs bis acht Wochen aus.

Die Niederlage war für die Katalanen umso bitterer, da Real durch einen Kantersieg näher heranrückte.

Je zweimal Klaas Jan Huntelaar (15., 24.) und Raul (36., 42.) sowie Gonzalo Higuain (7.) und Sergio Ramos (45.) sorgten schon in der ersten Halbzeit mit ihren Treffern für klare Verhältnisse. Ricardo Oliveira (30.) erzielte den Ehrentreffer für Betis.

Ramos schont Stars

Die klare Führung zur Pause nutzte Trainer Juande Ramos, um seine Stars Fabio Cannavaro, Raul und Higuain in der zweiten Halbzeit für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool am Mittwoch zu schonen.

Dem früheren HSV-Star Rafael van der Vaart und dem Ex-Dortmunder Christoph Metzelder blieben dagegen das gesamte Spiel nur in der Zuschauerrolle.

Atletico verliert, Villarreal gewinnt

Dagegen musste Reals Stadtrivale Atletico eine 0:1 (0:0)-Niederlage beim FC Sevilla einstecken. Den Treffer des Tages erzielte Jesus Navas in der 87. Spielminute.

Besser lief es für den FC Villarreal. Das Submarino amarillo (gelbe U-Boot) gewann im heimischen El Madrigal gegen Sporting Gijon mit 2:1 (2:1). Dabei gingen die Gäste sogar mit 1:0 in Führung - Mate Bilic traf (1.).

Doch die Hausherren schlugen zurück und drehten die Partie noch durch Giuseppe Rossi (1.) und Joan Capdevila (35.). 

Primera Division: Der 24. Spieltag im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung